• IT-Karriere:
  • Services:

BenQ: 20-Zoll-Display mit 12 Millisekunden Schaltzeit

FP2092 bietet Auflösung von 1600 x 1200 Pixeln

Mit dem FP2092 kündigt BenQ ein 20-Zoll-Display im Format 4:3 an, das eine für diese Bildschirmgröße übliche Auflösung von 1600 x 1200 Pixeln bietet. Das Panel bietet laut Herstellerangaben eine Schaltzeit von 12 Millisekunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Helligkeit des BenQ FP2092 wird vom Hersteller mit 300 Candela pro Quadratmeter und das Kontrastverhältnis mit 700:1 angegeben. Trotz seiner Größe kann man den Bildschirm mit der Pivot-Funktion auch hochkant betreiben. Durch den schlanken Rahmen sollen auch mehrere Bildschirme nebeneinander ohne lästige Übergänge betrieben werden können.

BenQ FP2092
BenQ FP2092
Stellenmarkt
  1. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  2. üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover

Das Gerät bietet neben einer VGA- und DVI-Schnittstelle auch noch Eingänge für S-Video und Composite, so dass man auch Videogeräte anschließen kann. Das Panel soll Betrachtungswinkel von 178 Grad in beide Hauptrichtungen bieten und verfügt über einen USB-Hub mit einem Eingang und vier Ausgängen.

Samt Fuß misst das Gerät 443 x 463 x 250 mm bei einem Gewicht von 8,6 kg. Es soll 749,- Euro kosten, ab März 2006 zu haben sein und wird mit einer 3 Jahre Vor-Ort-Austausch-Garantie geliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,90€ (Vergleichspreis 82,71€)
  2. ab 195€ (sofort verfügbar) Bestpreis bei Geizhals
  3. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 199,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio...

Oldie 02. Feb 2006

ne yo danke :) Wer den Samsung mal angucken

Escom2 02. Feb 2006

Jein. Ein TFT sollte dezeit mit der nativen Auflösung betrieben werden. Das führt beim...

remoh 02. Feb 2006

Wie 4:3 WTF? Wenn jetzt noch diese sch**** Widescreen Schirme auf den Desktops...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

    •  /