Abo
  • Services:

Stargate-Fans bekommen ein Online-Rollenspiel

Cheyenne Mountain Entertainment entwickelt Stargate Worlds

Fans der erfolgreichen, mittlerweile neun Staffeln umfassenden Science-Fiction-Fernsehserie Stargate bekommen vielleicht keinen Shooter, aber dafür die Aussicht auf das nun angekündigte Online-Rollenspiel "Stargate Worlds". Cheyenne Mountain Entertainment hat sich dazu bereits im September 2005 von MGM Interactive die entsprechenden Rechte an "Stargate SG-1" und dem Spin-Off "Stargate Atlantis" gesichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Stargate World - Konzeptbild
Stargate World - Konzeptbild
Cheyenne wurde zwar erst im Jahr 2005 vom im Spielebereich unbekannten Gary Whiting gegründet, hinter dem noch jungen Entwicklerstudio stehen aber alte Hasen, die sich laut Website der Produktion ansprechender Spiele verschrieben haben. So zählt Cheyenne-Entwicklungsleiter Joe Ybarra nicht nur zu den Gründern von Electronic Arts, sondern zeichnet auch für Spieleklassiker wie Bards Tale, M.U.L.E., Starflight und Wasteland verantwortlich. Für die künstlerische Leitung hat sich Cheyenne Stu Rose ins Boot geholt, Rose erschuf u.a. das Blizzard-Logo und arbeitete an der Warcraft-Serie inkl. World of Warcraft mit.

Inhalt:
  1. Stargate-Fans bekommen ein Online-Rollenspiel
  2. Stargate-Fans bekommen ein Online-Rollenspiel

Auch Chris Klug, Cheyennes Creative Director, hat Erfahrung mit Online-Rollenspielen, er wirkte am von Westwood entwickelten und von EA eingestellten Science-Fiction-Titel "Earth and Beyond" mit. Jim Brown, der als Director of New Product Development für Cheyenne arbeitet, hat unter anderem an den Spezialeffekten der neuen Battlestar-Galactica-Serie und - vermutlich weniger für das Online-Rollenspiel wichtig - dem Film Muppets from Space mitgewirkt.

Stargate World - Konzeptbild
Stargate World - Konzeptbild
Ybarra verspricht, mit Stargate Worlds nichts geringeres als das beste Online-Rollenspiel entwickeln zu wollen - und tritt damit in Konkurrenz zum erfolgreichen Eve Online sowie den in Entwicklung befindlichen Spielen Star Trek Online und Seed.

Stargate Worlds wird eine Shader-3.0-fähige Grafik-Engine zum Einsatz kommen, die auch Besitzer älterer bzw. schwächerer Grafikkarten nicht ausschließen soll. Es sollen Techniken wie Normal Mapping, Bump-Mapping und Pixel-Shader-basierte Beleuchtungsmodelle genutzt werden. High-Dynamic-Range-Lighting soll etwa für Nachtsicht, Bewegungsunschärfe, Hitzewellen und Tiefenschärfe genutzt werden - vorausgesetzt die Grafikkarte bietet genügend Leistung.

Stargate-Fans bekommen ein Online-Rollenspiel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)

StargateUnivers... 23. Jun 2010

Tja, Stargate Worlds wurde leider eingestellt. Wenn ihr die Gelegenheit haben wollt, ein...

pegasus8012 03. Mai 2008

Und hier die Team Seite, auch cool: www.stargateworlds-online.de Oder ?

Cespenar 14. Dez 2006

^^

C.MAC 04. Feb 2006

Schau dir mal SWAT 4 an. Wenn du auf Taktik stehst und die richtigen Leute findest ist...

Silas 01. Feb 2006

oder... *prust* auf.... *lach*... pass auf... *versuch sichs lachen zu verkneifen...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /