Lokale Suche von Web.de setzt auf Branchenbuchdaten (Upd.)

Web.de verbindet Branchenbuchdaten mit Kartenmaterial und Routenplanern

Am heutigen 1. Februar 2006 hat t-info eine lokale Suche für Deutschland angekündigt, die Branchenbuchdaten und Internetinhalte kombiniert. Auch Web.de will in den Markt für lokale Suche in Deutschland einsteigen, wird sich dabei aber ausschließlich auf die bereits im Internet verfügbaren Branchenbuchdaten konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Web.de will die lokale Suche zur CeBIT 2006 Mitte März 2006 starten. Noch steht aber nicht fest, ob der Dienst dann als offener Beta-Test angeboten oder ob dann bereits die Final-Version online gehen wird. Die Datenbasis für die lokale Suche in Deutschland bezieht Web.de von Branchenbuchverlagen und will diese Daten mit Kartenmaterial und Routenplanungsfunktionen verknüpfen. Damit verspricht sich Web.de, dass die Daten von den Kunden effizienter genutzt werden können.

Stellenmarkt
  1. IT Trainee / Graduate Program (all genders) - Information Systems to keep the lights on
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth / Arnhem (Niederlande)
  2. JAVA-Anwendungsentwickler*in- nen (m/w/d)
    Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster
Detailsuche

Im Gespräch mit Golem.de gab Web.de an, dass eine Kombination der Branchenbuchdaten mit Webinhalten problematisch sei, weshalb der Suchmaschinenbetreiber ganz darauf verzichtet. Die Internetdaten könne man nicht ohne weiteres auf lokale Bereiche eingrenzen, heißt es von Web.de. T-Info und auch Google haben damit offenbar weniger Schwierigkeiten und wollen die beiden Informationsquellen für den Kunden in einem Produkt bündeln und ebenfalls noch in diesem Jahr mit lokalen Suchangeboten starten.

Nachtrag vom 27. Februar 2006:
Web.de hat mittlerweile angekündigt, die lokale Suche am 8. März 2006 zu starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutsche Bahn
9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
    Ukrainekrieg
    Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

    Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

  2. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  3. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /