Abo
  • Services:

WordPress 2.0.1 erschienen

Neue Version beseitigt 114 Bugs

Die freie Blog-Software WordPress bietet in der Version 2.0.1 einige kleinere Änderungen. Es wurden zahlreiche Fehler beseitigt und das Feedback von Nutzern umgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund einen Monat nach Erscheinen von WordPress 2.0 folgt nun die Version 2.0.1. Sie beseitigt insgesamt 114 Bugs in verschiedenen Bereichen der Software. So sind Uploads nun in ein frei wählbares Upload-Verzeichnis möglich, optional kann die datumbasierte Speicherung genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Unter bestimmten Bedingungen kam es in der Version 2.0 zu Caching-Problemen, die nun beseitigt sein sollen. Auch Probleme mit Permalinks haben die Entwickler beseitigt und dafür gesorgt, dass XML-RPC-Uploads funktionieren. Eine Überarbeitung erfuhr auch der WYSIWYG-Editor und Importe benötigen nun weniger Speicher. Zudem kann MySQL 5.0 im Strict-Mode verwendet werden.

WordPress 2.0.1 steht unter wordpress.org ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 899€

dx 01. Feb 2006

Was kann denn WP nocht nicht, was du dir erwartet hättest bzw. was andere derartige...

wp-blogger.php 01. Feb 2006

Hallo, Kenne mich nur wenig aus, bitte also Nachsicht walten lassen :) Wenn ich bereits...

ggggg 01. Feb 2006

So dumm ist die Frage nicht, denn z.B. Gallery gibt es weiter 1.5.x fixe + die neue 2.x...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /