Abo
  • Services:

Winzige OLED-Tastatur von Art.Lebedev

Frei konfigurierbare Tastaturdisplays und -Belegungen

Vom russischen Designstudio Art.Lebedev wurde eine neue Tastatur mit nur drei Tasten vorgestellt, die wie das Tastatur-Konzept Optimus aufgebaut ist: Jede Taste ist ein kleines OLED-Display, das seine Beschriftung ändern und sogar kleine Animationen abspielen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Optimus Mini 3 Keys
Optimus Mini 3 Keys
Im Gegensatz zur großen Optimus-Tastatur soll das Optimus Mini 3 Keys aber schon ab 15. Mai 2006 verfügbar sein. Der Hersteller hat eine Reihe von Entwürfen vorgestellt, die mögliche Anwendungsbeispiele zeigen. So könnte man die Optimus Mini als Display für Börsenticker, als 3-Tasten-Werkzeug für die Photoshop-Werkzeugeinstellungen, als Präsentations-Bedienung mit Voranzeige der Folien oder als Mail- oder RSS-Feed-Signalgeber, als Uhr oder System-Auslastungsdisplay verwenden.

Stellenmarkt
  1. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Letztlich ist der Optimus Mini mit allem zu belegen, was man auf 3 Tasten unterbringen kann. Auch Tastenkombinationen lassen sich den einzelnen Tasten zuweisen. Mit der Windows-Software Optimus Configurator lässt sich die Belegung festlegen und Plugins, die mit einer API entwickeln werden, können eingespielt werden. Später sollen auch Konfiguratoren für andere Betriebssysteme entstehen.

Artemy Lebedev
Artemy Lebedev
Die Optimus Mini kann entweder hochkant oder quer verwendet werden und misst 118 x 51,8 x 18 mm. Die Tastenflächen sind je 32 x 32 mm groß, wobei die OLED-Fläche 20 x 20 mm misst. Die Auflösung liegt bei 96 x 96 Pixeln pro Taste und die Animationsgeschwindigkeit bei 5 Bildern pro Sekunde. Es können bis zu 262.000 Farben dargestellt werden. Die Betrachtungswinkel liegen nach Herstellerangaben bei 160 Grad.

Die Optimus-Mini-Tastatur wird per USB an den Rechner angeschlossen.

Vorbestellungen will Art.Lebedev ab dieser Woche annehmen. Der Vorbesteller-Preis liegt bei 100,- US-Dollar und soll sich ab dem 2. April 2006 auf ein bislang unbekanntes Niveau erhöhen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

wassolldas 05. Sep 2009

typisch alles was anders ist wird wieder abgewertet am besten geht ihr noch braun wählen...

alexc 16. Sep 2008

frei belegbar und nur wenige Tasten? gibt's schon und heisst gamepad (meiner leuchtet...

multimedia360.de 07. Mär 2007

komischer weise kann ich mich mit diesem teil überhaupt nicht anfreunden. Sehe keine...

Sushimeister 18. Sep 2006

Hi, Ein Forum wo sich auch die Entwickler des coolen Dings rumtreiben findet man hier...

chris9812 15. Mär 2006

Naja so ganz richtig ist das nicht. Die meisten Oleds dümpeln noch bei einer Lebenszeit...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /