• IT-Karriere:
  • Services:

Lokale Suche kombiniert Webinhalte mit Branchenbuchdaten

Eine ähnliche Hilfsfunktion steht bei der Ortssuche bereit. Gibt man einen Ortsnamen ein, der in Deutschland mehrfach vorkommt, wählt die Suchmaschine den bekannteren Ort aus, bietet aber mit einem Klick die Möglichkeit, die Suche auf die weniger bekannte Ortschaft anzuwenden, da entsprechende Vorschläge in den Ergebnissen erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  2. Stolz & Laufenberg Projektmanagement, Düsseldorf

Finanziert wird die lokale Suche über bezahlte Werbelinks, wie es allgemein bei Suchmaschinen üblich ist. Diese Werbelinks sind von den übrigen Suchergebnissen abgegrenzt und werden in gesonderten Bereichen oberhalb oder neben der Trefferliste angezeigt. T-info schließt aus, dass die Sortierung der Suchergebnisse durch Bezahlung von Firmen beeinflusst werden kann. Gewerbetreibenden wird die Möglichkeit gegeben, sich gezielt in die Suchmachine eintragen zu lassen, was redaktionell von t-info überwacht wird.

Benjamin Broshi, Leiter Strategie und Marktkommunikation bei t-info, schwärmt: "Was uns von herkömmlichen Suchmaschinen unterscheidet, ist die Relevanz der Treffer - statt endloser Trefferlisten findet der User bei uns wirklich nur die Informationen, die er für den gewünschten Ort haben will." Bereits seit langem bietet t-info die Internetsuche im Telefonbuch sowie den beiden Branchenbüchern Gelbe Seiten und Das Örtliche, um etwa nach Geschäften, Hotels oder Restaurants zu suchen. Allerdings wurden dazu bislang keine Internetinformationen herangezogen.

Mit einem offenen Beta-Test soll die lokale Suche von t-info im März oder April 2006 online gehen. Dann werden allerdings noch nicht alle Daten vollständig sein und womöglich wird es auch noch Optimierungen an den Suchalgorithmen geben, aber die prinzipiellen Funktionen sollen dann bereits laufen. Für den Sommer 2006 ist dann auch eine mobile Variante der lokalen Suche geplant, um die Datenbasis bequem per Handy, Smartphone oder PDA abfragen zu können. Bis Jahresende soll der Beta-Test abgeschlossen sein und die Final-Version der lokalen Suche online gehen.

Vollmundig hatte Google bereits zur letztjährigen CeBIT im März 2005 verkündet, noch im Jahr 2005 die lokale Suche Google Local nach Deutschland zu bringen. Bislang wurde dieser Plan aber nicht umgesetzt. Als neuen Termin visiert Google nun an, die lokale Suche im ersten Halbjahr 2006 in einer deutschen Version fertig zu haben. Google Local wird dann wie in den USA mit Google Maps und Google Earth verknüpft, so dass der Zugriff auf entsprechendes Kartenmaterial samt Satellitenbildern möglich ist.

Nachtrag vom 1. Februar 2006 um 10:40 Uhr:
Gegenüber der Financial Times Deutschland wurde bereits die Webadresse enthüllt, über die t-info die lokale Suche anbieten wird. Die URL lautet www.suchen.de und ist bereits freigeschaltet, verlinkt derzeit aber noch auf die bisherigen Suchdienste von t-info.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Lokale Suche kombiniert Webinhalte mit Branchenbuchdaten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...

Hajo 01. Feb 2006

Wenn ich lokale Dienstleister suche, gucke ich ins Örtliche, dafür brauche ich keine...

Dr. Dr. Marquardt 01. Feb 2006

Sehr geehrte Damen und Herren! Eine Verknüpfung von Karten/Luftbildern mit Standorten...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

    •  /