• IT-Karriere:
  • Services:

E-Mail-Client Sylpheed-Claws 2.0 erschienen

Freier E-Mail-Client kann durch Plug-Ins erweitert werden

Der auf GTK+ basierende E-Mail-Client Sylpheed-Claws für Linux ist jetzt in Version 2.0 verfügbar und kann nun auch an E-Mails angehängte Bilder drucken. Ferner hielten sich die Entwickler bei der Anordnung der Schaltflächen an die Human Interface Guidelines des GNOME-Projektes und liefern eine komplett neugeschriebene Dokumentation mit.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bei Sylpheed-Claws handelt es sich um eine erweiterte Version des Programms Sylpheed. Die Claws-Variante soll zwar mehr Funktionen beinhalten, aber dennoch schlank und schnell sein. Dabei werden mehrere Accounts und die Protokolle POP3, SMTP und IMAP unterstützt. Durch die integrierte NNTP-Unterstützung kann Sylpheed-Claws darüber hinaus auch als Newsreader eingesetzt werden.

Sylpheed-Claws 2.0 Entwicklungsversion
Sylpheed-Claws 2.0 Entwicklungsversion
Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Freiburg im Breisgau
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Weiterhin werden OpenSSL sowie LDAP unterstützt und das Programm soll nahezu komplett per Tastatur bedient werden können.

Die neue Version 2.0 verbessert unter anderem den E-Mail- und URI-Parser, sowie die Suche in E-Mails. Die LDAP-Suche im Adressbuch unterstützt ferner Wildcards und die Anwendung liefert ein neues Perl-Skript mit, dass Sylpheed-Filter in Filterregeln für Slypheed-Claws konvertiert.

Weitere Änderungen wurden auch an den verfügbaren Plug-Ins vorgenommen, beispielsweise an den Erweiterungen für SpamAssassin und GnuPG.

Sylpheed-Claws 2.0 kann ab sofort im Quelltext oder als fertiges Paket für diverse Linux-Distributionen heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,00€ (bei ubi.com)
  2. (u. a. Nintendo Switch für 270€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  3. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  4. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)

Ihr Name 12. Feb 2006

F005: Was bedeutet der Name "Sylpheed" eigentlich? A: Sylpheed kommt von 'Windgeister...

Ashura 31. Jan 2006

Ich muss sagen, dass ich mir Sylpheed-Claws nie wirklich näher angeschaut habe, auch wenn...

Jehu 31. Jan 2006

... um den libgnomeprintui-support, der wohl einkompiliert sein muß.


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /