Abo
  • IT-Karriere:

Nokia gibt Python für S60-Plattform frei

Skriptspachen-Portierung für Symbian-Smartphones als Open Source

Nokia hat nun die S60-Portierung der freien, objektorientierten Skriptsprache Python als Open Source freigegeben. Damit können Entwickler Anwendungen in Python realisieren und auf entsprechenden Smartphones ausführen oder auch direkt darauf entwickeln.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ein Software-Development-Kit (SDK) für Python auf S60-Geräten hatte Nokia bereits 2005 veröffentlicht, nun steht auch der komplette Quelltext der Python-Portierung zum freien Download bereit.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing

Zur Entwicklung steht nach der Installation von Python auf einem S60-Telefon eine interaktive Konsole zur Verfügung, die entweder per Handy-Tastatur oder über den PC per Bluetooth angesprochen werden kann. Nokia hält Python dabei hauptsächlich für die Entwicklung von Prototypen geeignet, wobei sich Python für S60 durch dynamisch geladene C++-Module erweitern lässt.

Mit Python for S60 bekommen Entwickler beispielsweise auch Zugriff auf die SMS-, GPRS- oder Bluetooth-Funktionen eines Telefons und können skalierbare Benutzeroberflächen für unterschiedliche Displaygrößen erstellen. Die Applikationen sollen auf jedem S60-Smartphone mit installiertem Python laufen, wobei es ebenfalls möglich sein soll, Stand-Alone-Anwendungen zu erstellen.

Python for S60 unterliegt der Apache-Lizenz Version 2 sowie der Python License und steht auf Sourceforge.net zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Smartphones, TVs, Digitalkameras & Tablets reduziert)
  2. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  3. 749,00€
  4. 199,00€

bine 29. Jul 2007

bine schrieb: hallo, dass ist nicht ueber ein handy. mein geburtsname ist gugger. der...

Steph 31. Jan 2006

FYI: Diese Portierung wird auch im IST Projekt MobiLife verwendet: Siehe: http://www.ist...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /