• IT-Karriere:
  • Services:

Bundesnetzagentur: 11869 wurde missbräuchlich genutzt

Auskunftsrufnummer 11869 mit sofortiger Wirkung widerrufen

Die Bundesnetzagentur hat mit sofortiger Wirkung die Auskunftsrufnummer 11869 widerrufen. Der Anbieter Telekontor habe unter der Auskunftsrufnummer 11869 keinen regulären Auskunftsdienst betrieben und damit gegen die Nutzungsbedingungen für solche Rufnummern verstoßen, heißt es von Seiten der Bundesnetzagentur.

Artikel veröffentlicht am ,

Auskunftsdienste müssen nach den einschlägigen Regelungen in der Lage sein, Rufnummern anzusagen. Zwar ist eine Weitervermittlung zu einer nachgefragten Rufnummer durchaus zulässig, es muss aber möglich sein, dem Anrufer die Rufnummer anzusagen, zu der vermittelt wird. Unter der 11869 seien nun aber direkt Premium-Dienste angeboten worden, ohne dass die eigentlichen Rufnummern angesagt werden konnten, begründet die Bundesnetzagentur den Widerruf der 11869.

Stellenmarkt
  1. über Unternehmensberatung monika gräter, Essen
  2. finanzen.de, Berlin

Dem Widerruf seien umfangreiche Ermittlungs- und Verwaltungsverfahren voraus gegangen. Auch habe der Rufnummerninhaber mehrfach Gelegenheit erhalten, sein "rechtswidriges Vorgehen" abzustellen.

Mit dem Widerruf der Rufnummer ist der Zuteilungsnehmer nicht mehr zur Nutzung der Auskunftsrufnummer 11869 befugt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49 Zoll UHD 489,00€, 55 Zoll UHD für 539,00€, 3.1 Soundbar für 489,00€)
  2. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  3. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  4. 18,00€ (bei ubi.com)

Jens Steiner 31. Jan 2006

Ich hab grad mal probiert dort anzurufen. hat alles ganz normal funktioniert. Keine...

Agnostic 31. Jan 2006

Ich hab grade im zappen bei DSF halt gemacht *hüstel* und son stöhntelefon da hatte die...

Mike 30. Jan 2006

Hallo Tobias, die Regelungen für solche Mehrwertnummern/-dienste beziehen sich nicht...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /