• IT-Karriere:
  • Services:

Standardisiertes Testverfahren für Anti-Spyware geplant

Initiative nutzt verabschiedete Spyware-Definition

Mehrere Unternehmen aus der IT-Sicherheit haben standardisierte Testverfahren für Anti-Spyware-Lösungen in Aussicht gestellt. Mit der Initiative sollen Anwender Werkzeuge erhalten, um solche Lösungen besser erproben zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die vier Unternehmen ICSA Labs, McAfee, Symantec, Trend Micro und Thompson Cyber Security wollen einheitliche Methoden entwickeln, um Anti-Spyware-Lösungen verschiedener Anbieter vergleichen zu können. Sowohl Privatanwender als auch Unternehmenskunden sollen so bessere Möglichkeiten an die Hand gegeben werden, um solche Software-Lösungen zu testen. Das soll helfen, zu erkennen, welche Lösung den eigenen Anforderungen am ehesten entspricht.

Die Firmen hinter der Initiative erwarten, dass sich durch Standardtestverfahren selbst unterschiedliche Produktmerkmale einfach beurteilen lassen. Dabei kommt die im Juli 2005 vorgestellte Definition von Spyware zum Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 14,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. 37,49€

Hello_World 30. Jan 2006

Genau wie AntiViren-Programme, Personal Firewalls und ähnlicher Quatsch sind auch solche...

gr0w 30. Jan 2006

Geil...mein erster Gedanke eben: Ob ein standardisiert getesteter Spybot dann noch Alexa...

SethosOne 30. Jan 2006

... gelingt es einem Spyware-Programmierer, einen Anbieter bzw. das standardisierte...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /