• IT-Karriere:
  • Services:

Windows Vista: Beta 2 abgesagt

Microsoft konzentriert sich auf Zwischenversionen

Die ursprünglich geplante Beta 2 von Windows Vista wird nun doch nicht veröffentlicht. Statt dessen will sich Microsoft auf Zwischenversionen konzentrieren, um bis zum Erscheinen der Final-Fassung Fehler und Unstimmigkeiten in der kommenden Windows-Version auszumerzen. Der Software-Konzern erhofft sich von weiteren Zwischenversionen bessere Rückmeldungen der Nutzer.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber zahlreichen US-Medien gab Jim Allchin, Co-President von Microsofts Platform Products & Services Abteilung, den geänderten Zeitplan für Windows Vista bekannt. Demnach wird es von Windows Vista keine zweite Beta-Version geben, weil sich Microsoft auf so genannte "Community Technology Previews" (CTPs) konzentriert. Das sind Zwischenversionen, die im Abstand von ein paar Wochen erscheinen und normalerweise weniger stabil als Beta-Versionen laufen.

Eine nächste Zwischenversion wird voraussichtlich im Februar 2006 erscheinen und soll vor allem von Unternehmenskunden auf Herz und Nieren geprüft werden. Im zweiten Quartal 2006 ist eine CTP-Variante im Rahmen des "Customer Preview Program" geplant, die dann von interessierten Nutzern ausprobiert werden kann, wie es ähnlich mit der Beta 2 von Windows Vista gewesen wäre. Microsoft wies zudem darauf hin, dass sich die kommenden CTP-Versionen allesamt als "Beta 2" ausgeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

SHADOW-KNIGHT 30. Jan 2006

Ich hatte es geahnt, nein eigentlich immer gewusst und nun habe ich endlich durch JTR...

will 30. Jan 2006

Ich würde sagen XP ist, zwecks zahlreicher Fehler, das bescheidenste Windows jeher. Ich...

Gustav G. 30. Jan 2006

Es mag nicht allzuoft vorkommen , aber in diesem Fall haben die Redmonder , mit der...

RPGammler 30. Jan 2006

DURFTE!? Demut vor Bill? Es gibt keine Beta. Siehe Artikel.


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /