Abo
  • IT-Karriere:

Solaris unter der GPL v3?

Sun erwägt duale Lizenzierung unter CDDL und GPL v3

Sun wird Solaris unter Umständen auch unter der GPL v3 veröffentlichen, verkündet Sun-Präsident Jonathan Schwartz in seinem Blog. Bislang steht das Betriebssystem unter Suns eigener Open-Source-Lizenz CDDL. Die Entscheidung ist allerdings noch nicht gefallen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Vielfalt und Wahlmöglichkeit sind wichtig, stellt Schwartz in seinem Blog fest. Daher denke man darüber nach, Solaris und eventuell das komplette Solaris Enterprise System unter einer Dual-Lizenz zu veröffentlichen, genauer unter der Common Development and Distribution License (CDDL) sowie der GNU General Public License 3 (GPL).

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München
  2. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern

Zum einen gehe es darum, Entwickler und Kunden zu erreichen, die die GPL bevorzugen, so dass auch der Austausch von Techniken zwischen Linux und OpenSolaris vereinfacht wird. Laut Schwartz sei es überflüssig Techniken wie dTrace, ZFS oder GRUB und Xen neu zu erfinden. Durch die GPL wäre die Integration in beide Systeme ohne Probleme möglich.

Die CDDL sei jedoch wichtig, um Kunden auch die Mischung von Closed Source mit dem Solaris-Quelltext zu ermöglichen. Außerdem müsse noch entschieden werden, unter welcher Lizenz das Design von Suns Niagara freigegeben werden soll.

Laut Schwartz sind die Überlegungen noch in einem frühen Stadium, er sieht aber eine Chance, dass sich die Linux- und Solaris-Gemeinschaften interagieren. Noch ist die GPL v3 aber nicht fertig, es liegt erst ein erster Entwurf vor, der bis Anfang 2007 reifen soll.

Während Sun aber mit der GPL v3 liebäugelt, hat sich Linux-Erfinder Linus Torvalds klar dagegen ausgesprochen, Linux unter die GPL v3 zu stellen. Dennoch scheint das letzte Wort hier noch nicht gesprochen zu sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 1,19€
  3. 4,99€
  4. (-79%) 3,20€

Pinocchino 30. Jan 2006

wieso einbahnstrasse? es ist eine duale lizenz und kein wechsel von cddl nach gpl3. :)


Folgen Sie uns
       


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /