• IT-Karriere:
  • Services:

E-Plus überarbeitet seinen Free-&-Easy-Tarif

Prepaid-Tarif ist deutlich teurer als Billig-Marken im E-Plus-Netz

Der Mobilfunkanbieter E-Plus hat seinen Prepaid-Tarif Free & Easy überarbeitet. Im Vergleich zu Tarifen, wie sie die diversen Discount-Marken in Kooperation mit E-Plus anbieten, wirkt der hauseigene Prepaid-Tarif aber verhältnismäßig teuer.

Artikel veröffentlicht am ,

Künftig kostet die Gesprächsminute rund um die Uhr in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze 29 Cent, eine SMS 19 Cent. Lediglich Sonderrufnummern und Telefonate ins Ausland werden wie üblich zu anderen Konditionen abgerechnet.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. PKS Software GmbH, Ravensburg

Zum Vergleich: die mehrheitlich zu E-Plus gehörende Billig-Marke Simyo verlangt nur 16 Cent pro Gesprächsminute und 11 Cent pro SMS. Bei Jamba und Schwarzfunk, die beide ebenfalls das E-Plus-Netz nutzen, gibt es die SMS schon für 9 Cent, Gespräche werden mit 25 Cent pro Minute abgerechnet. Bei Aldi-Talk, ebenfalls über E-Plus abgewickelt, können Kunden untereinander schon für 5 Cent pro Minute telefonieren oder SMS verschicken.

E-Plus will sein eigenes Angebot vor diesem Hintergrund mit Bonusminuten versüßen: Bei einer Guthabenaufladung von 15,- Euro werden 50 Minuten für Gespräche von E-Plus zu E-Plus gutgeschrieben, bei einer Aufladung von 30,- Euro sind es 150 Minuten. Nicht verbrauchte Bonusminuten verfallen nach 30 Tagen. Allerdings sind solche Bonus-Pakete auch bei diversen Discount-Marken im E-Plus-Netz zu finden.

Thorsten Dirks, Geschäftsführer bei E-Plus, erklärt den Preis-Unterschied zu den Billigmarken mit einer unterschiedlichen Zielgruppe: Free & Easy soll Vieltelefonierer ansprechen, die eine Prepaid-Karte in einem hochwertigen Handy nutzen wollen. Dazu bietet E-Plus dann auch Pakete bestehend aus Free-&-Easy-Karte und Handy an. Ab 1. Februar 2006 soll es ein Sony Ericsson K300i im Paket für 99,90 Euro, das Samsung SGH-X660 für 129,90 Euro und das Nokia 6020 für 149,90 Euro bei E-Plus geben. Allein kostet das Starter-Paket mit SIM-Karte 19,90 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  2. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...
  3. (u. a. Lenovo Yoga Slim 7i Evo 14 Zoll i5 8GB 512GB SSD für 799€, Motorola moto g9 plus 128GB...
  4. (u. a. Samsung UE-50TU7170 50 Zoll LED für 449€, HP EliteBook 840 G1 generalüberholt 14 Zoll i5...

charly24 30. Jan 2006

von wegen free and easy bei e-plus! nicht mal die mmailbox lässt sich abschalten! oder...

T. Stein 30. Jan 2006

Ja, nur dass ich hier ohne Grundgebühr für 3 Cent ins Festnetz telefonieren kann. Sogar...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /