• IT-Karriere:
  • Services:

Mehrere LG.Philips-Display-Unternehmen insolvent

Nachfrage nach Bildröhren zu gering

Unternehmen der LG.Philips Displays-Gruppe in den Niederlanden und Deutschland haben Anträge auf Insolvenz und Gläubigerschutz gestellt. Grund ist die schwindende Nachfrage nach Röhrenmonitoren (CRT), die die Unternehmen herstellen. Die LG.Philips Displays Holding gab an, dass die Herstellung in Asien, Brasilien und an einigen europäischen Standorten vermutlich nicht betroffen sein wird, und damit 85 Prozent der Fertigungskapazität erhalten bleibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Holding kündigte an, die finanzielle Unterstützung für die verlustbringenden Tochterunternehmen einzustellen. Deshalb müssten auch die Tochtergesellschaften in Frankreich, der tschechischen Republik, Slowenien, Mexiko und den USA ihre finanzielle Situation überprüfen. Dabei scheint neben den Standorten in den Niederlanden und in Aachen, die Insolvenzanträge stellten, auch in Frankreich ein Werk unmittelbar betroffen zu sein, zumindest wurden mit dem Betriebsrat schon Gespräche aufgenommen.

Stellenmarkt
  1. MVTec Software GmbH, München
  2. SySS GmbH, Tübingen

LG.Philips Displays betonte, dass die Werke in Brasilien, China, Indonesien, Korea und Polen im Prinzip nicht betroffen sein. Auch die Werke in Großbritannien (Blackburn) und die beiden niederländischen Standorte Standskanaal und Sittgard) seien überlebensfähig und sollen ihre Produktion fortsetzen.

Im niederländischen Eindhoven müssen rund 350 und in Aachen rund 400 Angestellte um ihre Jobs fürchten. Für die Kunden sollen sich keine Veränderungen ergeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Dietmar Eisold 07. Feb 2006

Lieber ., in Aachen wurde Glas für Bildröhren für Groß-TVs hergestellt. Die ursprünglich...

tss 31. Jan 2006

Ich habe mir zu Weihnachten einen neuen Fernseher gekauft. Um mich zu entscheiden ob LCD...

nicoledus 30. Jan 2006

Es gibt schon Displays von LG, nur wozu alte Werke teuer umrüsten und dessen Personal...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /