Abo
  • IT-Karriere:

Lenovo schafft Umsatz- und Gewinnsprung

Dennoch bleibt Lenovo hinter den Erwartungen zurück

Der chinesische Computerhersteller Lenovo, der im Mai 2005 die PC-Sparte von IBM übernommen hatte, konnte in seinem dritten Geschäftsquartal einen Umsatz von 31,1 Milliarden Hongkong-Dollar (ca. 3,27 Milliarden Euro) und damit eine Steigerung von 392 Prozent ausweisen, getrieben durch die Übernahme des PC-Geschäfts von IBM.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Umsätze stiegen vor allem durch eine gestiegene Inlandsnachfrage und durch die Produkte, die durch die IBM-Akquisition neu ins Portfolio kamen. Die weltweiten PC-Verkäufe des Unternehmens stiegen im Jahresvergleich um 12 Prozent.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. Haufe Group, Freiburg

In China konnte Lenovo seine Rechnerverkäufe um 39 Prozent steigern und erreicht nun einen Marktanteil von 37 Prozent. Auf dem amerikanischen Kontinent blieben die abverkauften Stückzahlen konstant. Der Umsatz lag hier bei 8,9 Milliarden Hongkong-Dollar (ca. 935 Millionen Euro) und macht rund 29 Prozent des Gesamtumsatzes von Lenovo aus. Die EMEA-Region trug 7 Milliarden Hongkong-Dollar (735 Millionen Euro) bzw. 12 Prozent zum Umsatz bei.

In der Asien-Pazifik-Region (ohne China) wurde ein Umsatz von 3,7 Milliarden HK-Dollar (389 Millionen Euro) bzw. 12 Prozent des Gesamtumsatzes erzielt. Bis auf letztgenannte Region sind alle anderen profitabel gewesen.

Bei den weltweiten Notebook-Verkäufen konnte man im Dezember-Quartal einen Anstieg von 18 Prozent bei den Stückzahlen vorweisen, im Desktop-Sektor lag das Stückzahlen-Wachstum bei 10 Prozent. Mit Notebooks erzielte man 49 Prozent des Gesamtumsatzes und mit Desktops 45 Prozent.

Der Nettogewinn von Lenovo wuchs um 12 Prozent auf nunmehr 365 Millionen Hongkong-Dollar, was rund 38 Millionen Euro entspricht. Der Vorsteuergewinn stieg gar um 46 Prozent auf 498 Millionen Hongkong-Dollar (52 Millionen Euro).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 12,99€
  3. (-50%) 2,50€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

wushu 28. Jan 2006

dito. die haben sie schon, nur sie wissen es noch nicht. Ich wünsche Ihnen eher Frieden...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

    •  /