Abo
  • Services:
Anzeige

WP 1.0: Wikipedia in 100 Bänden

Zenodot will die deutsche Wikipedia auf 80.000 Seiten drucken

Die deutsche Wikipedia soll innerhalb der nächsten vier Jahre gedruckt werden, in 100 Bänden. Dieses Ziel verfolgt der Zenodot-Verlag, der bereits für die WikiPress-Reihe verantwortlich ist. Der erste Band soll schon im Oktober 2006 gedruckt werden.

Ab 2007 will Zenodot im Abstand von zwei Monaten einen weiteren Band mit je 800 Seiten veröffentlichen, jeweils für 18,50 Euro, 2010 soll das Projekt WP 1.0 dann abgeschlossen sein. Die 100 Bände mit insgesamt 80.000 Seiten sollen letztendlich rund eine halbe Million Stichworte umfassen. Die einzelnen Bände will Zenodot aber auch im Rahmen eines Abonnements für jeweils 14,90 Euro anbieten. Von jedem verkauften Band sollen 50 Cent an den Verein Wikimedia Deutschland e.V. gespendet werden.

Anzeige

Eine gedruckte Version der freien Enzyklopädie hat jedoch ganz andere Anforderungen an Inhalt und Auswahl der einzelnen Stichwörter. Daher hofft der Verlag auf die aktive Mithilfe der Wikipedia-Community, um die Texte noch einmal für den Druck zu überarbeiten, was auch der Online-Version zugute kommen soll. Korrekturen und Ergänzungen sollen wieder in die Wikipedia zurückfließen. Der Verlag selbst will sich mit einem Team von 25 Mitarbeitern, darunter 15 Redakteure, einbringen. Dabei kann Zenodot dank der WikiPress-Taschenbücher, die seit Ende 2005 veröffentlicht werden, bereits auf Erfahrungen beim Umsetzen von Wikipedia-Artikel in eine gedruckte Enzyklopädie zurückgreifen.

Zusätzlich soll ein unabhängiger wissenschaftlicher Beirat von Fachleuten berufen werden, der die Inhalte überprüft und absichert.

In den nächsten Wochen soll zunächst das Projekt WP 1.0 bekannt gemacht und eine öffentliche Diskussion darüber angestoßen werden. Aus dieser sollen dann bis Mai 2006 Redaktionsrichtlinien entstehen, bevor von Juni bis September die redaktionelle Arbeit am ersten Band beginnt.

Um auch den kaufmännischen Teil des Projekts transparent zu gestalten, soll die jeweils aktuelle Anzahl der Vorbesteller im Internet offen gelegt werden.


eye home zur Startseite
Zenon 14. Feb 2006

Ab 2007 alle zwei Monate ein Band, das hieße gerade mal 24 Bände bis Ende 2010. Wie nun?

ts ts 29. Jan 2006

Die größten Typen ähm Deppen sind immernoch die Typen von Deppen die gegen das Wetter...

pff 29. Jan 2006

ein paar wikipedia freaxxx wirds ja wohl geben oder irgendwelche pflichtbesessene...

Mario _ Hana 29. Jan 2006

Dem ist nichts hinzuzufügen! Außer, dass schön in Leder gebunden Lexika im Regal einen...

zodiwil 28. Jan 2006

Diese Aussage ist schlichtweg falsch! Bei jeder Buchquelle sind die Verweise nur dann...


Netzfischer / 28. Jan 2006

netzausfall / 27. Jan 2006

Das Syndikat: Golem und die Netzeitung

MarkenBlog / 27. Jan 2006

WIKI Marken

IB Weblog / 26. Jan 2006

WP 1.0 : Wikipedia gedruckt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€
  2. (-67%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  2. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  3. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38

  4. Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    senf.dazu | 15:36

  5. Re: Leider verpennt

    ranzassel | 15:36


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel