Auch Western Digital liefert 500-GByte-SATA-Festplatte

Ebenfalls neu: 120-GByte-Notebook-Festplatten für EIDE und SATA

Western Digital (WD) gehört nun zum wachsenden Kreis der Hersteller, deren 3,5-Zoll-SATA-Festplatten es auch mit Kapazitäten bis 500 GByte gibt. Ebenfalls neu sind 2,5-Zoll-Festplatten der WD-Scorpio-Serie, die ab sofort mit bis zu 120 GByte Speicherkapazität und mit einer EIDE- oder SATA-Schnittstelle ausgestattet sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue WD-Caviar-SE16-SATA-Festplatte mit 512 GByte Speicherplatz verfügt über einen 16-MByte-Cache, unterstützt Native Command Queuing (NCQ) und arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. WD verspricht ein leises Betriebsgeräusch und setzt dazu auf seine bekannten Techniken zur Reduzierung der Lautstärke. WD nennt einen Preis von rund 350,- US-Dollar zzgl. Steuer für die nun lieferbare 500-GByte-Festplatte.

Erweitert hat WD auch seine 2,5-Zoll-Produktlinie für Notebooks: Die neue Generation an Scorpio-Mobilfestplatten soll ab sofort mit bis zu 120 GByte Speicherkapazität verfügbar sein, jeweils als EIDE- oder SATA-Ausführung. Die Leistungsaufnahme soll WD zufolge trotz 5.400 Touren auf dem Niveau von 4.200-Touren-Festplatten liegen. Dazu kommen eine Zugriffszeit von 12 ms und ein je nach Modell bis zu 8 MByte großer Cache für verbesserte Leistung. Das 120-GByte-Modell mit EIDE soll bereits für rund 240,- US-Dollar lieferbar sein, die Variante mit SATA (Serial ATA) folgt WD zufolge im Februar 2006.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Artikel
  1. Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
    Elektromobilität
    BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

    Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

  2. Bundesverkehrsministerium: Zwei Milliarden für Open RAN sollen angeblich Europa helfen
    Bundesverkehrsministerium
    Zwei Milliarden für Open RAN sollen angeblich Europa helfen

    Ein führender Vertreter des Bundesverkehrsministeriums erklärt die Open-RAN-Förderung der Regierung und verwickelt sich dabei in Widersprüche.

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /