Abo
  • Services:
Anzeige

Intel erweitert Unterstützung für Entwicklungsländer

Technische Ausbildung von 10 Millionen Lehrern bis Ende 2010

Intel will seine Bemühungen um mehr technisches Wissen vor allem in Entwicklungsländern ausweiten. Bereits seit dem Jahr 2000 wurden etwa 3 Millionen Lehrer in 35 Ländern im Einsatz von Computern instruiert. Nun kündigte das Unternehmen an, im Rahmen der eigenen "Intel Teach to the Future Initiative" 100.000 Rechner für Klassenzimmer in armen Ländern zu spenden, damit das Wissen auch eingesetzt und vermittelt werden kann.

Die Rechnerspende soll zusätzlich zu den von Intel jährlich veranschlagten 100 Millionen US-Dollar für die Verbesserung der Ausbildung junger Menschen auf der ganzen Welt erfolgen. Über die nächsten fünf Jahre will Intel zudem insgesamt 10 Millionen Lehrer im Einsatz von Technik geschult haben. Bis Ende 2010 soll damit das Potenzial geschaffen werden, um rund einer Milliarde Schülern in Entwicklungsländern bessere Chancen dank mehr technischem Verständnis zu verschaffen.

Anzeige

"Alle Regierungen sehen sich mit der gleichen Herausforderung konfrontiert: ihren Bürgern die Möglichkeit zu verschaffen, im globalen Markt erfolgreich zu sein", so Intel-Chairman Craig Barrett. "Der Erfolg ist dabei zunehmend mit der Qualität der Bildung verknüpft. Nur wenn Lehrern die Werkzeuge und das Training zur Verfügung stehen, können wir wirklich das Lehren und die Entwicklung von Fertigkeiten beeinflussen." Ziel ist es letztendlich, dadurch auch die wirtschaftlichen Bedingungen der Menschen vor Ort zu verbessern.

Intels Leitspruch des Förderprogramms ist "Computer sind keine Magie, Lehrer schon". Es geht dem Hersteller darum, Lehrern das Wissen zu vermitteln, wie, wann und wo technische Werkzeuge und Hilfsmittel in die Lehre eingebunden werden können. Konkret vermittelt werden dabei die Nutzung des Internets, Webseiten-Gestaltung und wie Studenten durch eigene Lernprojekte gefördert werden können. Intel arbeitet im Rahmen seines Förderprogramms mit Regierungen, der Industrie, lokalen Unternehmen, Organisationen und Individuen zusammen - auch Start-ups sollen unterstützt werden.


eye home zur Startseite
Micha_der_erste 27. Jan 2006

...ganz vielen Billigarbeitern zusammen... Toll! :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. bitte löschen

    tearcatcher | 14:13

  2. Re: Custom-domainname

    slashwalker | 14:11

  3. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    thorsten... | 14:09

  4. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 14:07

  5. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen...

    DerDy | 14:06


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel