• IT-Karriere:
  • Services:

Samba-Entwickler erhält Free Software Award 2005

Andrew Tridgell wurde nicht nur für seine Arbeit an Samba ausgezeichnet

Die Free Software Foundation hat Samba-Entwickler Andrew Tridgell mit dem Free Software Award 2005 geehrt. Die Auszeichnung wird für Verdienste um freie Software vergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Andrew Tridgell hat das Samba-Projekt ins Leben gerufen und treibt dieses maßgeblich voran. Im Rahmen seiner Arbeit an Samba war er unter anderem daran beteiligt, Microsofts Version des SMB-Protokolls (Server Message Block) zu entschlüsseln und in freier Software zu implementieren.

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Samba erlaubt es heute, Unix-Systeme in Windows-Netzen einzusetzen und umgekehrt. Dabei schlägt Samba die Brücke zwischen Microsofts proprietären Protokollen und freier Software. In dieser Woche erschien eine erste Vorabversion der kommenden Samba-Version.

Darüber hinaus veröffentlichte Tridgell auch "rsync", ein Softwarewerkzeug zum sicheren Dateiabgleich zwischen unterschiedlichen Systemen auch über das Internet. Er hat zudem Code zum Linux-Kernel beigesteuert und eine freie Client-Software entwickelt, die mit dem proprietären Versionskontrollsystem BitKeeper kommunizieren kann, was für erheblichen Trubel sorgte.

Neben Andrew Tridgell waren in diesem Jahr auch FFII-Gründer und Software-Patent-Kritiker Harmut Pilch sowie Linux-Entwickler Theodore T'so nominiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

Zeitreisender 27. Jan 2006

Nope. Das Zitat stammt von hier: http://www.fsf.org/news/free-software-awards-2005 Wobei...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /