Abo
  • IT-Karriere:

Google geht schärfer gegen Suchmaschinen-Spam vor

Deutsche Webseiten geraten ins Visier von Googles Spam-Jägern

Google-Mitarbeiter Matt Cutts verkündete kürzlich, dass der Suchmaschinenbetreiber schärfer gegen Webseitenbetreiber vorgehen will, die versuchen, Googles Bewertungssystem mit entsprechenden Maßnahmen zu überlisten und so Suchmaschinen-Spam erzeugen. Vor allem Webseiten nicht englischer Sprache geraten nun verstärkt ins Visier von Google.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Matt Cutts erklärt, will Google im Jahr 2006 verstärkt nicht englischsprachige Webseiten unter die Lupe nehmen, die versuchen, Googles Bewertungssystem auszutricksen. Somit werden etwa deutsche, französische, spanische und italienische Webseiten stärker als bislang auf Einhaltung der betreffenden Google-Richtlinien kontrolliert.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

In einer Richtlinie gibt Google Hinweise für Webseitenbetreiber, worauf zu achten ist, um von Googles Suchrobotern berücksichtigt zu werden. Nach Aussage von Matt Cutts wurde etwa die Webseite automobile.de aus Googles Suchindex verbannt, weil sich die Betreiber mit Tricks eine hohe Positionierung im Suchindex erschlichen haben sollen.

So sollen die Macher von automobile.de durch starken Einsatz von Spam-Keywords, Doorway-Pages und JavaScript-Weiterleitungen dafür gesorgt haben, möglichst weit oben in Googles Suchindex zu landen. Das Resultat ist derzeit, dass die Seite komplett von Google verbannt wurde. Sobald die Webseite die von Google genannten Anforderungen wieder erfüllt, wird die Seite wieder in den Index aufgenommen, verspricht Matt Cutts. Bislang ist in dieser Richtung aber offenbar noch nichts passiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

signor.e 27. Jan 2006

Und was, wenn auf einer sehr interessanten Seite das Wort Preisvergleich im Sachtext...

no wiki 27. Jan 2006

Die Wikipedia sind dann die anderen 300. Die brauch ich auch nicht.

auto24.de 26. Jan 2006

Hallo, also ich finde, wenn golem Schleichwerbung fuer automobile.de macht, will ich das...

Fox 26. Jan 2006

Das ist ja der erste Schritt dorthin...

holla 26. Jan 2006

endlich konzentriert ihr euch wieder auf Daten finden und nicht Daten sammeln.


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /