Netscape 8.1: Browser mit speziellem Sicherheitsbereich

Aktualisierter Browser auf Firefox-Basis mit zahlreichen kleinen Verbesserungen

Mit einer neuen Netscape-Version soll der Windows-Browser sicherer und leichter bedienbar werden, der nun Firefox 1.0.7 als Basis verwendet. So enthält Netscape 8.1 einen Spyware-Schutz, einen neuartigen Sicherheitsbereich und mehrere Optimierungen bei den Tabbed-Browsing-Funktionen. Ab Netscape 8.1 lassen sich außerdem nun bequem verschiedene Browser-Profile verwalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Netscape 8.1
Netscape 8.1
Als auffälligste Änderung blendet Netscape 8.1 in der unteren rechten Ecke des Browser-Fensters ein neues "Security Center" ein. Über diesen Sicherheitsbereich sollen Anwender bequem die Sicherheitseinstellungen des Browsers prüfen und bei Bedarf modifizieren können. Das "Security Center" informiert über mögliche Sicherheitsprobleme und kann nach Belieben eingeblendet werden. In das "Security Center" sind außerdem Routinen integriert, um Spyware-Angriffe abzuwehren.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Architect Electronics & Innovation (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Stuttgart
  2. Requirements Engineer (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, München
Detailsuche

Netscape 8.1
Netscape 8.1
Komplett umgestaltet wurde in Netscape 8.1 der Optionendialog, der nun aufgeräumter wirken soll. Darüber wird auch die neu hinzugekommene Profilverwaltung bedient. Damit lassen sich für mehrere Nutzer bequem verschiedene Profile anlegen, die sich bei Bedarf mit einem Kennwort vor unbefugtem Zugriff schützen lassen. So können mehrere Nutzer etwa eigene Lesezeichen anlegen und der Browser kann entsprechend den eigenen Anforderungen konfiguriert werden. Ist mehr als ein Profil angelegt, erscheint bei jedem Browser-Neustart ein Fenster, um das gewünschte Profil auszuwählen.

Netscape 8.1
Netscape 8.1
Insgesamt werden für die neue Netscape-Version allgemein verbesserte Tabbed-Browsing-Funktionen benannt, wozu auch gehört, dass versehentlich geschlossene Webfenster mit dem Tastenkürzel [Strg][Z] wieder geöffnet werden können. Zudem blinken neu aufgerufene Tabbed-Seiten bei Bedarf auf. Der Browser soll insgesamt zügiger reagieren und er bringt kleinere Verbesserungen an der Bedienoberfläche sowie bei der RSS-Unterstützung.

Als Besonderheit kann Netscape 8 wahlweise die Gecko-Rendering-Engine aus Firefox oder die Rendering Engine Trident verwenden, die im Internet Explorer steckt. Über eine Seitenkontrolle legt man fest, wann welche Rendering Engine in Netscape zum Einsatz kommen soll, wobei die Funktion an das Zonenmodell des Internet Explorer erinnert.

Wie bereits die Vorversionen wird auch Netscape 8.1 ausschließlich in englischer Sprache und nur für die Windows-Plattform zum Download angeboten. Über die Netscape-Seiten gelangt man an ein Archiv, das dann den Download startet, während das Komplettarchiv auf dem ftp-Server von Netscape zu finden ist. Netscape 8.1 beruht auf Firefox 1.0.7 und noch nicht auf dem bereits seit November 2005 verfügbaren Firefox 1.5.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


günter 17. Mär 2007

Nimm Thunderbird. der ist prima

Mattze 26. Jan 2006

Da kann ich nur zustimmen: der Opera ist der beste (noch ein bisl besser als Firefox)

puu 26. Jan 2006

Wenn du nichts zu sagen hast, dann sei still.

muss nicht sein 26. Jan 2006

ne, stimmt nicht. für mich persönlich jedenfalls nicht. ich benutze firefox (damals...

ernstl. 26. Jan 2006

Ich für meinen Teil oper' durchs Netz... Aber Netscape war mir schon in meiner frühen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /