DENIC startet ENUM

ENUM: Eine Nummer für alle Dienste

Die DENIC nimmt die Verwaltung von ENUM-Domains in den regulären Betrieb. ENUM schlägt eine Brücke zwischen Telefonie und Internet und erlaubt es, die damit verknüpften Dienste anhand einer üblichen Telefonrufnummer abzuwickeln. Dazu zählen Festnetz- und Mobiltelefonanschlüsse, Faxgeräte sowie E-Mail, Webseiten und Voice over IP (VoIP).

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einer erfolgreichen Testphase, an der sich etwa 60 Unternehmen und zahlreiche weitere Interessenten beteiligt hatten, sowie einer positiven Beurteilung durch die Bundesnetzagentur steht der neue Dienst ENUM nun allen Rufnummerninhabern in Deutschland in vollem Umfang zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
  2. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Zu einer Rufnummer wird bei ENUM eine korrespondierende Domain gebildet und registriert. So wird beispielsweise der Rufnummer "+49 69 27 2350" die Domain "0.5.3.2.7.2.9.6.9.4.e164.arpa" zugeordnet. Unterhalb der Domain können dann Einträge mit den jeweils zur Verfügung stehenden Kommunikationsmöglichkeiten des Domaininhabers vorgenommen und über das Internet abgefragt werden.

So soll eine einzelne Rufnummer eine Vielzahl von Telefonnummern und Adressen für Privat- und Bürotelefon, Handy, Fax, E-Mail und Homepage ersetzen. Es genügt also, eine einzige Nummer in sein Adressverzeichnis einzutragen, die Zuordnung zu den jeweils passenden Ausgabegeräten übernehmen die Einträge im ENUM-Nameserver, den der Provider für den Kunden zur Verfügung stellt.

So soll ENUM durch die Verknüpfung von Telefonnummern und Internet-Ressourcen völlig neue Dienste ermöglichen. Ein Basisdienst ist das Auffinden eines telefoniefähigen Internet-Endgerätes von einem herkömmlichen Telefon aus. Optional liefert ENUM aber auch Hinweise auf zusätzliche Kommunikationsmöglichkeiten.

Golem Akademie
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zudem kann ENUM genutzt werden, um Verbindungen zwischen VoIP-Endgeräten herzustellen, die in unterschiedlichen Providernetzen liegen. So wird verhindert, dass bei Telefonaten über das Internet über Netzgrenzen hinweg der Umweg über das herkömmliche Telefonnetz gewählt werden muss, was den Kostenvorteil der Internettelefonie wieder zunichte machen würde.

Mit dem regulären Betrieb von ENUM, den die DENIC nun startet, dürfen Nutzer auf neue Produkte und Lösungen von immer mehr Anbietern hoffen. Derzeit sind bereits mehr als 4.000 ENUM-Domains registriert, wobei sich unter jeder Nummer komplette Telefonanlagen verstecken können.

Registrierungen sind bei vielen der DENIC-Mitglieder möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lx 27. Jan 2006

es gibt da z.B, die FritzBox(der VoIP/DSL-Router, den sehr viele schon haben) die schon...

Cemil- 26. Jan 2006

Hi Q, niemand hindert Dich daran Dein Telefon zu greylisten :P Gruß, Cemil Degirmenci



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /