• IT-Karriere:
  • Services:

Java Studio Creator 2 für AJAX-Applikationen

Suns Java Studio Creator 2 ab sofort kostenlos zu haben

Mit der neuen Entwicklungsumgebung Java Studio Creator 2 will Sun vor allem Entwicklern von AJAX-Applikationen neue Werkzeuge an die Hand geben. Die Software erlaubt eine visuelle Entwicklung von Webapplikationen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Java Studio Creator 2 nutzt die integrierte Entwicklungsumgebung NetBeans in der Version 4.1 als Grundlage und soll Nutzern anderer visueller Entwicklerwerkzeuge mit einer flachen Lernkurve entgegenkommen. Dazu bietet die Software auch eine Drag-and-Drop-Umgebung für Webapplikationen und Portlet-Entwicklung.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. SIZ GmbH, Bonn

Dank der Unterstützung von JavaServer Faces soll zudem die Wiederverwendung von Code besser unterstützt und die Entwicklungszeiten somit verkürzt werden. Auch werden nun Projekte, die das Build-System ANT nutzen, besser unterstützt. Ein Import von HTML-Seiten erlaubt es Entwicklern zudem, bestehende Seiten mit Applikationslogik zu versehen, aber auch ein CSS-Editor steht bereit, um Applikationen ein individuelles Aussehen zu verpassen.

Dabei steht Suns Java Studio Creator 2 ab sofort kostenlos zum Download bereit, zusammen mit der aktuellen Application-Server-Plattform samt Datenbank von Sun, schließlich gehört die Software zum Solaris-Enterprise-System, das kostenlos zu haben ist. Allerdings werden neben Solaris auch die Betriebssysteme Windows, MacOS und Linux unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

FreeGroup 04. Nov 2006

Hi, naja - so gut wie SUN sind wir nicht. Für Datenbank "BackOffice" Web-Anwendungen ist...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /