• IT-Karriere:
  • Services:

Intel: Erste Prozessoren mit 45-nm-Strukturen ab 2007

45-nm-Testchips des Prozessor-Riesen funktionieren

Kaum hat Intel den Wechsel zur Prozessor-Fertigung mit 65-nm-Prozesstechnik begonnen, schon vermeldet der Hersteller, die ersten funktionierenden 45-nm-Testchips entwickelt zu haben. Dabei handelt es sich um 153-MBit-SRAM-Chips.

Artikel veröffentlicht am ,

45-nm-SRAM
45-nm-SRAM
Die 119 qmm großen 153-MBit-SRAM-Testchips mit über einer Milliarde in 45 nm Strukturbreite gefertigten Transistoren haben auch einen Logikteil mit Schaltkreisen, wie sie typischerweise in Prozessoren zum Einsatz kommen. Damit will Intel zeigen, wieder ein Stück weiter zu sein als die Konkurrenz. Der im April 2004 vorgestellte 65-nm-SRAM-Testchip mit ähnlichen Abmaßen (110 qmm) hatte noch eine Kapazität von 70 MBit.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Der Vorteil der 45-nm-Prozesstechnik soll sich zum einen in einer ungefähren Verdopplung der Transistordichte bemerkbar machen, was Chips mit mehr Transistoren oder geringerer Größe ermöglicht. Zum anderen soll sich dadurch eine laut Intel ca. 20 Prozent höhere Transistor-Schaltgeschwindigkeit oder auf ein Fünftel reduzierte Leckstromstärke ergeben. Dazu komme noch ein um ca. 30 Prozent niedrigerer Energiebedarf für Transistor-Schaltvorgänge.

45-nm-Wafer
45-nm-Wafer
Allerdings muss Intel die Fertigungstechnik noch zur Marktreife entwickeln, ganz so schnell werden 45-nm-Prozessoren also noch nicht im Handel sein. Intel geht davon aus, dass im zweiten Halbjahr 2007 mit der 45-nm-Fertigung von Prozessoren gestartet wird. Bis dahin wird der Umstieg auf 65 nm vorangetrieben: Bereits ab dem dritten Quartal 2006 will Intel über 50 Prozent seiner ausgelieferten CPUs im 65-nm-Verfahren fertigen.

Wie bei 65 nm wird Intel voraussichtlich auch bei 45 nm eine spezielle Niedrigvolt-Fertigungstechnik speziell für Embedded- und Handy-Prozessoren entwickeln, was Intels Director of Process Architectures & Integration, Mark Bohr, in einer Telefonkonferenz nicht von der Hand weisen, aber auch noch nicht bestätigen wollte. Vorteile durch den Umstieg auf die von AMD und IBM favorisierte Silicon-on-Insulator-Technik sieht Intel laut Bohr derzeit noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

d_eine.MutterB... 16. Jun 2006

fi.ckä

darthflo 25. Jan 2006

typischerweise, nicht typischer Weise. (vgl deppenleerzeichen.de)


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /