Abo
  • IT-Karriere:

Intel: Erste Prozessoren mit 45-nm-Strukturen ab 2007

45-nm-Testchips des Prozessor-Riesen funktionieren

Kaum hat Intel den Wechsel zur Prozessor-Fertigung mit 65-nm-Prozesstechnik begonnen, schon vermeldet der Hersteller, die ersten funktionierenden 45-nm-Testchips entwickelt zu haben. Dabei handelt es sich um 153-MBit-SRAM-Chips.

Artikel veröffentlicht am ,

45-nm-SRAM
45-nm-SRAM
Die 119 qmm großen 153-MBit-SRAM-Testchips mit über einer Milliarde in 45 nm Strukturbreite gefertigten Transistoren haben auch einen Logikteil mit Schaltkreisen, wie sie typischerweise in Prozessoren zum Einsatz kommen. Damit will Intel zeigen, wieder ein Stück weiter zu sein als die Konkurrenz. Der im April 2004 vorgestellte 65-nm-SRAM-Testchip mit ähnlichen Abmaßen (110 qmm) hatte noch eine Kapazität von 70 MBit.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Der Vorteil der 45-nm-Prozesstechnik soll sich zum einen in einer ungefähren Verdopplung der Transistordichte bemerkbar machen, was Chips mit mehr Transistoren oder geringerer Größe ermöglicht. Zum anderen soll sich dadurch eine laut Intel ca. 20 Prozent höhere Transistor-Schaltgeschwindigkeit oder auf ein Fünftel reduzierte Leckstromstärke ergeben. Dazu komme noch ein um ca. 30 Prozent niedrigerer Energiebedarf für Transistor-Schaltvorgänge.

45-nm-Wafer
45-nm-Wafer
Allerdings muss Intel die Fertigungstechnik noch zur Marktreife entwickeln, ganz so schnell werden 45-nm-Prozessoren also noch nicht im Handel sein. Intel geht davon aus, dass im zweiten Halbjahr 2007 mit der 45-nm-Fertigung von Prozessoren gestartet wird. Bis dahin wird der Umstieg auf 65 nm vorangetrieben: Bereits ab dem dritten Quartal 2006 will Intel über 50 Prozent seiner ausgelieferten CPUs im 65-nm-Verfahren fertigen.

Wie bei 65 nm wird Intel voraussichtlich auch bei 45 nm eine spezielle Niedrigvolt-Fertigungstechnik speziell für Embedded- und Handy-Prozessoren entwickeln, was Intels Director of Process Architectures & Integration, Mark Bohr, in einer Telefonkonferenz nicht von der Hand weisen, aber auch noch nicht bestätigen wollte. Vorteile durch den Umstieg auf die von AMD und IBM favorisierte Silicon-on-Insulator-Technik sieht Intel laut Bohr derzeit noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 99,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

d_eine.MutterB... 16. Jun 2006

fi.ckä

darthflo 25. Jan 2006

typischerweise, nicht typischer Weise. (vgl deppenleerzeichen.de)


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /