Abo
  • IT-Karriere:

Porno-Industrie positioniert sich im Streit um DVD-Nachfolge

Vivid will sowohl HD-DVD als auch Blu-ray unterstützen

Im Streit zwischen den beiden potenziellen DVD-Nachfolgern HD-DVD und Blu-ray positioniert sich nun auch die Porno-Industrie. Diese könnte durchaus entscheidenden Einfluss auf die Frage haben, welches Format sich beim Endkunden durchsetzt, denn neue Technologien verbreiten und etablieren sich oft durch pornografische Inhalte.

Artikel veröffentlicht am , nz

Schon bei VHS-Videorekordern, Multimedia-CD-ROMs und auch dem Internet spielte die Sex-Industrie eine wesentliche Rolle. Daher wird genau beobachtet, wie sich die großen Teilnehmer der US-Sexindustrie im Streit um die Einführung des DVD-Formats der nächsten Generation entscheiden.

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Anfang Januar 2006 kündigte das wichtige Porno-Studio Digital Playground an, man werde auf das Blu-ray-Format setzen. Nach Angaben der News-Website "XBiz" war der Hauptgrund hierfür die Kompatibilität des Standards mit Sonys neuer Spielekonsole PlayStation 3, die nach ihrer Einführung für eine schnelle Verbreitung von Blu-ray-Hardware sorgen wird. Außerdem ist das Format nach Ansicht von Digital-Playground-Gründer Joone besser vor Raubkopierern geschützt.

Diese Woche hat nun Vivid Entertainment, der größte amerikanische Hersteller von Sex-DVDs, eine Lösung für sich gefunden: Gegenüber der IT-Nachrichten-Site DailyTech sagte Vivid-Chef Steven Hirsch, er wolle künftig Filme in beiden Formaten anbieten. Seine Firma sei kein Unternehmen, das über Technologiestandards entscheide. Man überlasse es den Kunden, eine Auswahl zu treffen.

Hinsichtlich des Kopierschutzes meinte Hirsch: "Der Schutz vor Raubkopien ist sehr wichtig für uns. Wir glauben, dass beide Formate ausreichende Sicherheit bieten werden." Ein Drittel aller in den USA verkauften Porno-DVDs stammt von Vivid.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 229,00€
  3. 44,99€
  4. 34,99€

WarLord 08. Dez 2006

Raubkopien interessieren die Pornofilmer nicht die Bohne die nutzen ja sogar das...

ME_Fire 24. Feb 2006

Und wenn die Dame liegend eher in 4:3 als ins 16:9 Format reinpasst :-)

miep 12. Feb 2006

leute ihr queckt es nicht oder? egal woher die filme sind, sie sind zu teuer und drum...

warum liegt... 26. Jan 2006

irgendwie fällt mir spontan zu dem thema dieser klassiker ein: http://www.chilloutzone.de...

~The Judge~ 26. Jan 2006

Ihr zwei wisst aber schon um das Rennen VHS vs. Betamax vs. Video2000 und wie dieses...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

      •  /