• IT-Karriere:
  • Services:

Open-Source-CMS Typo3 4.0 Beta 2 verfügbar

Typo3 kommt in der Version 4.0 ohne globale Erweiterungen daher

Die Entwickler des freien Content-Management-Systems Typo3 haben eine weitere Beta der Version 4.0 freigegeben, die Fehler korrigiert und die Workflow-Funktion erweitert. Die neue Version wird jedoch ohne globale Erweiterungen angeboten, so dass Administratoren beim Update unter Umständen eine Reihe von Erweiterungen manuell nachinstallieren müssen, damit die Website weiter funktioniert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Anders als geplant ist TemplaVoila nun doch nicht als Systemerweiterung enthalten und muss daher weiterhin separat installiert werden. Der Assistent zum schnellen Erstellen von Vorlagen enthält nach Angaben der Entwickler auch noch einige Fehler, die bereinigt werden müssen. Bis zur fertigen Version von Typo3 4.0 könnten unter Umständen noch weitere Funktionen zu TemplaVoila hinzugefügt werden, falls es zeitlich passt.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Deutsches Klimarechenzentrum GmbH, Hamburg

In der neu hinzugekommenen Workflow-Funktion sind bereits alle geplanten Neuerungen enthalten, diese müssen aber teilweise noch etwas verbessert werden und auch die Bedienoberfläche soll noch umgestaltet werden. Ferner ist ein neuer "Rich Text Editor" zur Eingabe von Seiteninhalten enthalten, in dem die Entwickler ebenfalls Fehler korrigierten.

Des Weiteren wurden die mit CSS gestalteten Inhalte des Systems überarbeitet und die Funktion zum Rückgängigmachen von Aktionen komplett überarbeitet. Der Administrator erhält damit nun eine detailliertere Übersicht über sämtliche Änderungen an der Seite und soll diese einfacher wieder ändern können.

Die Beta 2 von Typo3 4.0 kann ab sofort von Sourceforge.net heruntergeladen werden. Die fertige Version war ursprünglich für den 7. Februar 2006 geplant, allerdings hätte zuvor bereits am 24. Januar 2006 der erste Release Candidate erscheinen sollen. Da nun noch eine zweite Betaversion folgte, ist davon auszugehen, dass die Entwickler den angestrebten Termin nicht halten weden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...
  2. 6,66€

DarkManX 19. Mär 2007

ARschficke, Party, Ihr Mongoschädel, ich klatsch euch alle mit dem barhocker

Creedo 26. Jan 2006

Weil die Extensions nicht alle "aktuell" sind sondern halt z.T. schon einige Jährchen...

3st 25. Jan 2006

Apropos Unfähigkeit: projiziert.

grundguetiger 25. Jan 2006

Stimmt. Ich denke mal für KMU's ist eine einfache Lösung besser. - Weniger...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /