• IT-Karriere:
  • Services:

Open-Source-CMS Typo3 4.0 Beta 2 verfügbar

Typo3 kommt in der Version 4.0 ohne globale Erweiterungen daher

Die Entwickler des freien Content-Management-Systems Typo3 haben eine weitere Beta der Version 4.0 freigegeben, die Fehler korrigiert und die Workflow-Funktion erweitert. Die neue Version wird jedoch ohne globale Erweiterungen angeboten, so dass Administratoren beim Update unter Umständen eine Reihe von Erweiterungen manuell nachinstallieren müssen, damit die Website weiter funktioniert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Anders als geplant ist TemplaVoila nun doch nicht als Systemerweiterung enthalten und muss daher weiterhin separat installiert werden. Der Assistent zum schnellen Erstellen von Vorlagen enthält nach Angaben der Entwickler auch noch einige Fehler, die bereinigt werden müssen. Bis zur fertigen Version von Typo3 4.0 könnten unter Umständen noch weitere Funktionen zu TemplaVoila hinzugefügt werden, falls es zeitlich passt.

Stellenmarkt
  1. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG, Waldenburg

In der neu hinzugekommenen Workflow-Funktion sind bereits alle geplanten Neuerungen enthalten, diese müssen aber teilweise noch etwas verbessert werden und auch die Bedienoberfläche soll noch umgestaltet werden. Ferner ist ein neuer "Rich Text Editor" zur Eingabe von Seiteninhalten enthalten, in dem die Entwickler ebenfalls Fehler korrigierten.

Des Weiteren wurden die mit CSS gestalteten Inhalte des Systems überarbeitet und die Funktion zum Rückgängigmachen von Aktionen komplett überarbeitet. Der Administrator erhält damit nun eine detailliertere Übersicht über sämtliche Änderungen an der Seite und soll diese einfacher wieder ändern können.

Die Beta 2 von Typo3 4.0 kann ab sofort von Sourceforge.net heruntergeladen werden. Die fertige Version war ursprünglich für den 7. Februar 2006 geplant, allerdings hätte zuvor bereits am 24. Januar 2006 der erste Release Candidate erscheinen sollen. Da nun noch eine zweite Betaversion folgte, ist davon auszugehen, dass die Entwickler den angestrebten Termin nicht halten weden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

DarkManX 19. Mär 2007

ARschficke, Party, Ihr Mongoschädel, ich klatsch euch alle mit dem barhocker

Creedo 26. Jan 2006

Weil die Extensions nicht alle "aktuell" sind sondern halt z.T. schon einige Jährchen...

3st 25. Jan 2006

Apropos Unfähigkeit: projiziert.

grundguetiger 25. Jan 2006

Stimmt. Ich denke mal für KMU's ist eine einfache Lösung besser. - Weniger...


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
    Threefold
    Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

    Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
    Von Boris Mayer

    1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

      •  /