• IT-Karriere:
  • Services:

FileMaker mit fertigen Datenvorlagen für den Hausgebrauch

Synchronisierung zwischen mobilen und stationären Datenbanken

Mit Filemaker 8 Mobile hat das gleichnamige Softwarehaus eine neue Version seiner Datenbanksoftware für Palm OS bzw. WindowsCE angekündigt. Die Software ist dafür gedacht, den Zugriff auf Unternehmens- und sonstige Datenbanken auch von unterwegs aus zu erlauben bzw. die erfassten Daten in beide Richtungen hin zu synchronisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Funktionen in FileMaker Mobile 8 sind nicht besonders umfangreich: Die neue Ausgabe kann nun auch mit gehosteten FileMaker-8-Datenbanken Synchronisierungen durchführen. Mit dem Vorgänger konnten nur Abgleiche mit lokalen und gehosteten FileMaker-Pro-7-Datenbeständen durchgeführt werden. Nun geht dies auch mit FileMaker Server 8.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Stadtverwaltung Weil der Stadt, Weil der Stadt

FileMaker-Vorlage Kochrezepte
FileMaker-Vorlage Kochrezepte
Außerdem erlaubt die neue Version es nach wie vor, Datenbanken auf den PDAs mit Datenbanken zu synchronisieren, die in FileMaker Pro 7, FileMaker Developer 7 (inklusive Runtime-Versionen) erzeugt wurden. Neu ist die Zusammenarbeit mit FileMaker Pro 8, FileMaker Pro 8 Advanced, FileMaker Server 8 und FileMaker Server 8 Advanced.

FileMaker-Vorlage Anlagenverwaltung
FileMaker-Vorlage Anlagenverwaltung
Neu ist nach Herstellerangaben außerdem die Möglichkeit, ausgewählte Informationen sowohl von einer Einzelplatz- als auch von einer zentral gespeicherten Netzwerkdatenbank aus mit einem oder mehreren PDAs abgleichen zu können.

Zudem gibt es sechs neue, schon vorkonfigurierte FileMaker-Vorlagen. Diese richten sich vornehmlich an Privatpersonen, Lehrer und Studenten. Die Vorlagen umfassen eine Kontaktverwaltung, eine Filmbibliothek, eine Anlagenverwaltung sowie eine Kochrezept-Datenbank. Dazu kommt eine Verwaltung für Forschungsnotizen und Schülerdaten.

FileMaker Mobile 8 kostet im FileMaker-Onlineshop in der deutschen Version 97,75 Euro inklusive Versand. Wer schon eine Einzellizenz von FileMaker Mobile 2.1 oder Mobile 7 besitzt, soll ein Upgrade auf FileMaker Mobile 8 für nur 22,04 Euro als Download-Version beziehen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

speete 25. Jan 2006

Jo, gibt´s, ist aber noch nicht ganz ausgereift: www.glom.org Wenn Du Dir Ubuntu...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /