• IT-Karriere:
  • Services:

Lexmark mit Tinten-Multifunktionsgerät inklusive Fax

Druckgeschwindigkeit von bis zu 25 Schwarz-Weiß- und 19 Farbseiten pro Minute

Von Lexmark wurde mit dem X8310 ein neues Multifunktionsgerät vorgestellt, das für den Tintenfarbdruck, Scannen, Kopieren und Faxen geeignet ist. Zudem soll der Tintenstrahldrucker auch als Fotodrucker geeignet sein und druckt hochgerechnet mit 4.800 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Druckgeschwindigkeit wird mit bis zu 25 Schwarz-Weiß- und bis zu 19 Farbseiten pro Minute angegeben. Zum Einlesen von Vorlagen ist ein automatischer Papiereinzug eingebaut, der bis zu 50 Seiten fasst. Der eingebaute Scanner bietet eine optische Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi. Das integrierte Modem arbeitet mit Übertragungsraten von bis zu 33,6 kbps und kann auch ohne PC Faxe verschicken und empfangen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ravensburg
  2. SIZ GmbH, Bonn

Am Lexmark X8310 ist ein 2,4-Zoll-Farbdisplay sowie ein Kartenleser angebracht, wobei Letzterer CompactFlash I und II, SmardMedia-, Multimedia-, SecureDigital- und xD-Picture-Karten sowie MemorySticks (Pro und Duo mit Adapter) auslesen und die darauf befindlichen JPEGs zu Papier bringen kann. Auf dem Display sollen Funktionen wie Beschneiden, Drehen, Farbkorrekturen, "Rote-Augen-Optimierung" sowie Sepia- und Grautönungen vorgenommen werden.

Außerdem können über die PictBridge-kompatible USB-Schnittstelle entsprechende Kameras direkt mit dem X8310 verbunden werden. Mit externen Adaptern soll der Lexmark X8310 auch für Ethernet oder WLAN fit gemacht werden können. Im Normalbetrieb schließt man das Gerät per USB-2.0-Schnittstelle an den Rechner an.

Lexmark liefert Treiber für Windows 98, ME, 2000 und XP mit. Der Lexmark X8310 soll ab Ende Februar 2006 für 219,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

gerilja 25. Jan 2006

Oder gleich beim Kauf darauf achten. Bin mit meinem Canon super zufrieden, habe...

screne 25. Jan 2006

Ich hatte mir neulich den X7170 von Lexmark gekauft und DER hat Linux-Treiber, also...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /