• IT-Karriere:
  • Services:

AMD gibt neue Aktien aus

Chip-Hersteller will Anleihen mit neuem Eigenkapital ablösen

Mit der Ausgabe neuer Aktien will AMD einige Kredite ablösen. Insgesamt plant AMD, mit der Ausgabe der neuen Anteilsscheine rund 226 Millionen US-Dollar einzunehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 14 Millionen neue Aktien bietet AMD an, zu einem Preis von 35,20 US-Dollar, was knapp über dem aktuellen Börsenkurs liegt. So sollen rund 226 Millionen Euro in die Kassen fließen, um bestehende Anleihen zurückzukaufen, die noch bis zum Jahr 2012 laufen.

Damit möchte AMD offenbar den aktuell recht hohen Kurs der eigenen Aktien nutzen. Der Kurs ist in den letzten drei Jahren um fast 500 Prozent gestiegen, allein im letzten Jahr kletterte er um mehr als 100 Prozent. Von den Spitzenwerten der Jahre 2000 und 2001 ist der Kurs aber noch ein gutes Stück entfernt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Eric 25. Jan 2006

Ganz einfach die Firma gibt neue Aktien =Anteilsscheine aus und bekommt Geld dafür. Das...

Apophis 25. Jan 2006

AMD ist etwa auf dem Stand von 2001, damals war der Kurs etwas ueber 60$, zwischendurch...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
    •  /