• IT-Karriere:
  • Services:

Radeon X1900 - ATI verdreifacht Shader-Zahl

Radeon X1900 XTX (Asus)
Radeon X1900 XTX (Asus)
Insgesamt hat ATI vier verschiedene PCI-Express-Grafikkartenlösungen mit Radeon-X1900-Chips angekündigt, von denen drei über ATIs Partner ab dem heutigen 24. Januar 2006 verfügbar sein sollen: Grafikkarten mit "Radeon X1900 XTX" sowie 650 MHz Chip- und 775 MHz GDDR3-Speichertakt (effektiv 1,55 GHz) kosten rund 650,- US-Dollar, die laut ATIs Angaben nur unwesentlich langsamere "Radeon X1900 XT" mit 625 MHz Chip- und 725 MHz GDDR3-Speichertakt kostet mit rund 550,- US-Dollar bzw. in der Variante als Crossfire-Master-Karte für 600,- US-Dollar merklich weniger. Der GDDR3-Speicherausbau liegt bei je 512 MByte.

Stellenmarkt
  1. BERTHOLD TECHNOLOGIES GmbH & Co. KG, Bad Wildbad bei Karlsruhe
  2. Hays AG, Ansbach

All in Wonder X1900 von ATI
All in Wonder X1900 von ATI
ATI selbst wird im Februar 2006 mit einer "All in Wonder X1900" aufwarten, die für rund 500,- US-Dollar mit 500 MHz Chip- und 480 MHz-GDDR3-Speichertakt, 256 MByte Speicher, einem Analog-Radio/Fernseh- und einem DVB-T-Tuner aufwartet. Als einzige der vier X1900-Lösungen wird sie nur einen Steckplatz belegen, also nicht mit ihrem Kühlsystem in den benachbarten Steckplatz hineinragen. Alle vier X1900-Ausführungen kommen mit Dual-Link-DVI, Adapter für HDMI/HDCP, VGA und Komponentenkabel werden ebenfalls geboten. Scart-RGB sowie Video-Eingänge wird nur die All-in-Wonder X1900 bieten.

Anders als es erst nach einer ATI-Präsentation für Journalisten befürchtet wurde, werden Radeon X1800 XT und Radeon X1800 XL weiterhin angeboten, so dass keine Lücke zur All-in-Wonder 2006 bzw. Radeon-X1600-Serie bestehen wird. Preislich wurde die Radeon-X1800-Serie etwas abgesenkt, um den neuen Produkten Raum zu geben. Auf die Konkurrenz wird ATI nicht lange warten müssen, Nvidia hat schon eine "Auffrischung" der GeForce-7-Serie für die nächsten Monate in Aussicht gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Radeon X1900 - ATI verdreifacht Shader-Zahl
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

NAJA 26. Feb 2006

ich hab ne 9600 XT billig Teil ich weiß abba bis ich mia ne andere hohle soll so...

Umsteiger 17. Feb 2006

Hallo, da muss ich beipflichten!!!War bis jetzt begeisteter OC-Nvidia-Fan mit einer TI...

Dekadenz-pur 06. Feb 2006

Hurra, ich bin dekadent! Du sprichst wohl von einer "Neidersteuer" mh?

VODOO_is_the_re... 05. Feb 2006

Achja,ihr mit euren spielen!!!! Ich habe eine noch eine Vodoo5500 und bin damit sehr...

Painy187 25. Jan 2006

Gerne wieder :) Dafür hab ich die Leistung schon in einem Jahr :D Wenn du mir deine...


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /