• IT-Karriere:
  • Services:

IBM gibt Ausblick auf kommendes Lotus Notes

Drittanbieter präsentieren neue Anbindungen an Lotus Notes

Auf der IBM-Hausmesse Lotusphere in Orlando, Florida, erlaubte der Softwarehersteller erstmals einen Blick auf die kommende Version von Lotus Notes und Domino. Außerdem wurden neue Kooperationen rund um Lotus Notes verkündet, um die Anbindung an mobile E-Mail-Lösungen auszubauen. Die Arbeiten an der bereits in Aussicht gestellten Mac-Version von Lotus Notes schreiten ebenfalls voran.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Codenamen "Hannover" wird die neue Hauptversion von Lotus Notes und Domino entwickelt, die dann eine Service-orientierte Architektur (SOA) aufweisen wird. Zudem ist geplant, Activity-Centric-Computing und Composite-Applications zu unterstützen. Die kommende Hauptversion von Lotus Notes und Domino wird allerdings erst für 2007 erwartet.

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Berlin / Brandenburg
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

Wie bereits im September 2005 angekündigt, arbeitet IBM an einer Mac-Version von Lotus Notes 7 einschließlich Lotus Domino Web Access. Diese soll für MacOS X 10.4 im dritten Quartal 2006 erscheinen. Als Neuerung gab IBM bekannt, dass auch eine Version von Lotus Notes geplant ist, die auf Intel-basierten Mac-Systemen eingesetzt werden kann, allerdings wurde hier noch kein Veröffentlichungstermin genannt.

Zudem soll im ersten Halbjahr 2006 "IBM Lotus Notes Suite for SAP Solutions" erscheinen, um Kalender- und Kontaktdaten in SAP-Prozesse einbinden zu können sowie typische Unternehmensaufgaben darüber abzuwickeln.

Im Zusammenspiel mit mobilen E-Mail-Lösungen hat IBM auf der Lotusphere verschiedene Kooperationen bekannt gegeben. So will Research In Motion den BlackBerry Enterprise Server 4.1 mit einer Anbindung an Lotus Domino 7 versehen, was auch eine Unterstützung von Sametime umfasst. An einer direkten Anbindung an Lotus Notes und Domino arbeiten auch Nokia mit dem Business Center sowie Good Technology mit der "GoodLink Wireless Messaging Solution". In die gleiche Kerbe schlägt Intellisync mit der Ankündigung der "Intellisync Mobile Suite for IBM Lotus Notes and Domino 7".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)

ns 18. Sep 2007

Ja, das ist leider so. Seitdem ich Lotus Notes kenne werde ich nie wieder über Microsoft...

Kenzo 05. Feb 2006

Hi, ich halte outlook für das eindeutig bessere Programm. Habe damit mehrere Jahre...

Michael - alt 24. Jan 2006

Glückwunsch zum neuen Job! Gute Leute finden immer was. Dir wird allerdings in Notes die...

ln 24. Jan 2006

OK, passt vielleicht nicht so ganz, aber: Gibt es News zum Organizer? Wird der überhaupt...


Folgen Sie uns
       


Serial 1 Rush CTY - Fazit

Keine Harley, sondern ein alltagstaugliches Pedelec: das Serial 1 überzeugt im Test.

Serial 1 Rush CTY - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /