Abo
  • IT-Karriere:

IBM gibt Ausblick auf kommendes Lotus Notes

Drittanbieter präsentieren neue Anbindungen an Lotus Notes

Auf der IBM-Hausmesse Lotusphere in Orlando, Florida, erlaubte der Softwarehersteller erstmals einen Blick auf die kommende Version von Lotus Notes und Domino. Außerdem wurden neue Kooperationen rund um Lotus Notes verkündet, um die Anbindung an mobile E-Mail-Lösungen auszubauen. Die Arbeiten an der bereits in Aussicht gestellten Mac-Version von Lotus Notes schreiten ebenfalls voran.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Codenamen "Hannover" wird die neue Hauptversion von Lotus Notes und Domino entwickelt, die dann eine Service-orientierte Architektur (SOA) aufweisen wird. Zudem ist geplant, Activity-Centric-Computing und Composite-Applications zu unterstützen. Die kommende Hauptversion von Lotus Notes und Domino wird allerdings erst für 2007 erwartet.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten

Wie bereits im September 2005 angekündigt, arbeitet IBM an einer Mac-Version von Lotus Notes 7 einschließlich Lotus Domino Web Access. Diese soll für MacOS X 10.4 im dritten Quartal 2006 erscheinen. Als Neuerung gab IBM bekannt, dass auch eine Version von Lotus Notes geplant ist, die auf Intel-basierten Mac-Systemen eingesetzt werden kann, allerdings wurde hier noch kein Veröffentlichungstermin genannt.

Zudem soll im ersten Halbjahr 2006 "IBM Lotus Notes Suite for SAP Solutions" erscheinen, um Kalender- und Kontaktdaten in SAP-Prozesse einbinden zu können sowie typische Unternehmensaufgaben darüber abzuwickeln.

Im Zusammenspiel mit mobilen E-Mail-Lösungen hat IBM auf der Lotusphere verschiedene Kooperationen bekannt gegeben. So will Research In Motion den BlackBerry Enterprise Server 4.1 mit einer Anbindung an Lotus Domino 7 versehen, was auch eine Unterstützung von Sametime umfasst. An einer direkten Anbindung an Lotus Notes und Domino arbeiten auch Nokia mit dem Business Center sowie Good Technology mit der "GoodLink Wireless Messaging Solution". In die gleiche Kerbe schlägt Intellisync mit der Ankündigung der "Intellisync Mobile Suite for IBM Lotus Notes and Domino 7".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 199,90€
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)

ns 18. Sep 2007

Ja, das ist leider so. Seitdem ich Lotus Notes kenne werde ich nie wieder über Microsoft...

Kenzo 05. Feb 2006

Hi, ich halte outlook für das eindeutig bessere Programm. Habe damit mehrere Jahre...

Michael - alt 24. Jan 2006

Glückwunsch zum neuen Job! Gute Leute finden immer was. Dir wird allerdings in Notes die...

ln 24. Jan 2006

OK, passt vielleicht nicht so ganz, aber: Gibt es News zum Organizer? Wird der überhaupt...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

    •  /