Abo
  • IT-Karriere:

Sametime tauscht Instant Messages mit AOL, Yahoo und Google

IBM Sametime 7.5 für Mitte 2006 auch für MacOS X und Linux geplant

Die für Mitte 2006 geplante Messaging-Lösung Sametime 7.5 von IBM wird die Möglichkeit bieten, Nachrichten und Botschaften zwischen verschiedenen anderen Instant-Messaging-Netzen austauschen zu können. Das soll vor allem die Kontaktaufnahme mit Geschäftspartnern vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sametime 7.5 unterstützt die Netze von AOL, Yahoo und von Google, um darüber etwa Instant Messages austauschen zu können. Im Falle von AOL können Sametime-Nutzer dann auch Nachrichten mit Anwendern von ICQ, vom AOL Instant Messenger und von Apples iChat austauschen. Dazu wurde das zuständige Realtime-Collaboration-Gateway erneuert und die Unterstützung von Audio- und Videokonferenzen ausgebaut.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg

Da Sametime auf dem Eclipse-Framework aufsetzt, lässt sich die Software mit Plug-Ins leicht um neue Funktionen ergänzen. In der kommenden Version wird die Bedienoberfläche für die Instant-Messaging-Funktionen komplett überarbeitet, damit die Anwender darüber auch bequem VoIP-Telefonate per PC führen können. Aber auch die Videokonferenz-Funktionen wurden überarbeitet, so dass etwa Webpräsentationen jederzeit geändert und Daten darüber ausgetauscht werden können.

Sametime 7.5 soll zur Jahresmitte 2006 auf den Markt kommen und dann außer für Windows auch für MacOS X 10.4 und Linux erscheinen, womit zwei neue Plattformen unterstützt werden. Preisangaben will IBM erst bei der Verfügbarkeit des Produkts machen. Zukünftig soll Sametime 7.5 in IBMs Workplace-Software integriert werden, was sich auch im Erscheinungsbild der Software niederschlägt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€ (Bestpreis! Zzgl. Versand od. Abholung im Markt)
  2. 336,31€
  3. 119,99€
  4. 111,09€

Neutrino 26. Jan 2006

Danke für die Blumen :-) Konkurrenz haben sie vermutlich nur durch Microsoft und SAP...

Denny 24. Jan 2006

Man könnte auch einfach Trillian benutzen... Das ist das gleiche wie Miranda, braucht...

ralf 24. Jan 2006

...wenn jedermann dann nur noch privat chatten wird - das wird klasse...

Neutrino 24. Jan 2006

Hallo! Wie sind eure Erfahrungen mit diesen beiden Herstellern zum Thema Collaboration...

Neutrino 24. Jan 2006

Danke für diesen Link! Schön, dass IBM sowas aufm WebServer hat.


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /