Abo
  • IT-Karriere:

Sametime tauscht Instant Messages mit AOL, Yahoo und Google

IBM Sametime 7.5 für Mitte 2006 auch für MacOS X und Linux geplant

Die für Mitte 2006 geplante Messaging-Lösung Sametime 7.5 von IBM wird die Möglichkeit bieten, Nachrichten und Botschaften zwischen verschiedenen anderen Instant-Messaging-Netzen austauschen zu können. Das soll vor allem die Kontaktaufnahme mit Geschäftspartnern vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sametime 7.5 unterstützt die Netze von AOL, Yahoo und von Google, um darüber etwa Instant Messages austauschen zu können. Im Falle von AOL können Sametime-Nutzer dann auch Nachrichten mit Anwendern von ICQ, vom AOL Instant Messenger und von Apples iChat austauschen. Dazu wurde das zuständige Realtime-Collaboration-Gateway erneuert und die Unterstützung von Audio- und Videokonferenzen ausgebaut.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Da Sametime auf dem Eclipse-Framework aufsetzt, lässt sich die Software mit Plug-Ins leicht um neue Funktionen ergänzen. In der kommenden Version wird die Bedienoberfläche für die Instant-Messaging-Funktionen komplett überarbeitet, damit die Anwender darüber auch bequem VoIP-Telefonate per PC führen können. Aber auch die Videokonferenz-Funktionen wurden überarbeitet, so dass etwa Webpräsentationen jederzeit geändert und Daten darüber ausgetauscht werden können.

Sametime 7.5 soll zur Jahresmitte 2006 auf den Markt kommen und dann außer für Windows auch für MacOS X 10.4 und Linux erscheinen, womit zwei neue Plattformen unterstützt werden. Preisangaben will IBM erst bei der Verfügbarkeit des Produkts machen. Zukünftig soll Sametime 7.5 in IBMs Workplace-Software integriert werden, was sich auch im Erscheinungsbild der Software niederschlägt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

Neutrino 26. Jan 2006

Danke für die Blumen :-) Konkurrenz haben sie vermutlich nur durch Microsoft und SAP...

Denny 24. Jan 2006

Man könnte auch einfach Trillian benutzen... Das ist das gleiche wie Miranda, braucht...

ralf 24. Jan 2006

...wenn jedermann dann nur noch privat chatten wird - das wird klasse...

Neutrino 24. Jan 2006

Hallo! Wie sind eure Erfahrungen mit diesen beiden Herstellern zum Thema Collaboration...

Neutrino 24. Jan 2006

Danke für diesen Link! Schön, dass IBM sowas aufm WebServer hat.


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


      •  /