Abo
  • IT-Karriere:

BooCompany.com: Dotcomtod kehrt zurück

Website für "Exitorientierte Unternehmensmeldungen"

Bei den einen sorgte die Website für Entsetzen, bei anderen für hämisches Lachen und für weitere war sie wohl ein Ventil, um Missstände und unübersehbaren Größenwahn im Moment des Scheiterns anzuprangern. Nun kehrt der Spezialist für "exitorientierte Unternehmensmeldungen" Dotcomtod unter dem Namen BooCompany.com wieder zurück und will sich nicht mehr nur auf die New Economy beschränken.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Web erfährt eine Renaissance und dank des von O'Reilly aus der Not geborenen Schlagworts "Web 2.0" hat das Ganze sogar einen Namen. Doch auch wenn "Web 2.0" eben nicht als zweite New-Economy-Blase verstanden werden soll, kehrt unter dem Namen "BooCompany.com" nun ein weiterer Begleiter der New-Economy zurück.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz

So wird die Rückkehr von Dotcomtod unter neuem Namen in gewohntem Stil angekündigt: "Das Aufatmen in den Führungsetagen einiger Unternehmen über das angebliche Ende von Dotcomtod ist vorbei. Unter BooCompany.com ist ab sofort das gesamte digitale schlechte Gewissen von über drei Jahren Dotcomtod zu finden." Gemeint ist das Meldungsarchiv von Dotcomtod, das nun unter BooCompany.com wieder zu finden ist. "Sentinels" aus alten Tagen können sich sogar mit ihren alten Dotcomtod-Benutzerdaten bei BooCompany.com anmelden.

"Nachdem unsere alten Freunde Alex Falk und Peter Kabel dabei sind, wieder durchzustarten, möchten wir natürlich weiterhin unsere Unterstützung beim Reality Check anbieten", so die Gründerin von Dotcomtod und nun BooCompany.com, Lanu.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,90€
  2. 279,90€

Ironie-Detektor 25. Jan 2006

Wenn Du den Witz, der hinter Supercompany steckt, nicht verstehst, dann ist das noch...

George Dorn 25. Jan 2006

Allein schon die Frage ist albern. Was hat denn die taz, Frankfurter Rundschau oder Welt...

Paladin 25. Jan 2006

... hat die große Vom-Thema-Ablenkaktion ja offenbar was gebracht. ;-( Eine ziemlich...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /