Abo
  • Services:

Acrobat lernt 3D

Adobe stellt Acrobat 3D vor

Mit der Neuvorstellung von Acrobat 3D will Adobe eine Möglichkeit bieten, dreidimensionale Daten mit anderen Nutzern austauschen zu können, auch wenn diese nicht über die sonst notwendigen Applikationen zum Öffnen von 3D-Daten verfügen. Als Zielgruppe sieht Adobe etwa Konstrukteure, Ingenieure oder Architekten, die viel mit 3D-Daten hantieren und diese somit als PDF-Datei exportieren können, die mit dem Adobe Reader betrachtet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mit Acrobat 3D erzeugten PDF-Dokumente lassen sich mit dem Adobe Reader 7.0.7 und höher öffnen, so dass vielfach auf Anwenderseite keine neue Software installiert werden muss. Entwicklungsprozesse sollen damit beschleunigt und zugleich kostengünstiger werden. Auch in digitalen Dokumentationen können die 3D-Fähigkeiten von Acrobat 3D zum Einsatz gelangen.

Acrobat 3D beherrscht außer den 3D-Fähigkeiten alle Funktionen von Acrobat 7.0 Professional und soll ab sofort unter anderem in deutscher Sprache zum Preis von rund 1.360,- Euro zu haben sein. Ein Upgrade von Acrobat 7.0 Professional kostet rund 740,- Euro, dem auch ein Upgrade von Acrobat 6.0 Professional zur Seite steht, das mit etwa 950,- Euro zu Buche schlägt. Die Software wird für Windows 2000, XP, Sun Solaris 2.8, IBM AIX 5.2, HP UX 11.0 sowie SGI IRIX 6.5 angeboten. Eine Version für MacOS X steht nicht bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. (-46%) 24,99€
  4. 23,49€

Hello_World 30. Mai 2007

So ein Quatsch, der Adobe Reader 8.0 startet nun wirklich schnell...

Yarin 24. Jan 2006

Wer keine Lust hat 30 Sekunden zu warten und 300 MB seines Arbeitsspeichers aufzuwenden...

;-9 23. Jan 2006

Recht hast du! Trotz den zuletzt gemeldeten Löchern in xpdf verwende ich diesen oder kpdf...

nwsltr 23. Jan 2006

Hallo. Entgegen der Info auf Adobe.de geht's auch schon mit 7.0.5 ... Kein Wunder, dass...


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    •  /