• IT-Karriere:
  • Services:

Samba4 im Anmarsch

Erste Vorabversion soll in dieser Woche erscheinen

In dieser Woche ist mit der Veröffentlichung einer ersten "Technical Preview" der kommenden Samba-Version 4 zu rechnen. Samba4 wurde von Grund auf neu entwickelt und wartet unter anderem mit einer eigenen LDAP-Implementierung auf. Zudem wird Samba4 dann als ActiveDirectory-Domänen-Controller eingesetzt werden können, der auch mit den von Microsoft bereitgestellten Management-Tools zusammenarbeiten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "Technical Preview" von Samba4 ist explizit nicht für den Einsatz in Produktionsumgebungen gedacht, sondern soll interessierten Anwendern einen ersten Eindruck von Samba4 vermitteln.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. INTENSE AG, Würzburg, Saarbrücken, Köln

Abgesehen davon, dass Samba4 von Grund auf neu entwickelt wurde, ist die Möglichkeit, mit der Software einen eigenen Directory-Server analog zu Microsofts Active Directory zu betreiben, wohl eines der wichtigsten Leistungsmerkmale von Samba4. Letztendlich soll Samba4 eine vollständige Unterstützung für das CIFS-Protokoll bieten.

Zudem wird Samba4 eine eigene LDAP-Implementierung mitbringen, die in vielen Fällen in der Lage sein soll, OpenLDAP zu ersetzen. Dabei soll die LDAP-Implementierung des Samba-Teams deutlich einfacher in der Handhabung sein und eine bessere Unterstützung für LDAP-Erweiterungen von Microsoft bieten.

Samba4 soll auch nicht länger an POSIX gebunden sein, sondern ebenfalls mit anderen Backends arbeiten können. So soll zum Beispiel ein WLAN-Router zum Active-Directory-Domänen-Controller mutieren können. Auch könnte Samba4 so mit einem NTFS-Backend betrieben werden.

Weitere Details zu Samba4 soll es in Form von Vorträgen auf der Samba-Konferenz Ende April 2006 in Göttingen geben. Einges verriet zudem Samba-Entwickler Volker Lendecke in einem ausführlichen Interview mit Golem.de.

Die Firma SerNet will zudem in der nächsten Woche im Rahmen der "Technical Preview" auch Samba4-Pakete für die Enterprise-Linux-Distributionen Suse Linux Enterprise Server 8 und 9 sowie Red Hat Enterprise Linux 3 und 4, also auch Debian Sarge, Solaris, AIX und HPUX, unter EnterpriseSamba.org zur Verfügung stellen.

Mit dem Erscheinen von Samba4-Paketen für den Einsatz in Produktionsumgebungen ist vor Sommer 2006 nicht zu rechnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 2,79
  3. 14,99€

Johannes Beyerlein 23. Jan 2006

Das aktuelle CentOS versagt derzeit am SCSI Controller ;-) Debian macht auch seine...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /