Abo
  • IT-Karriere:

Samba4 im Anmarsch

Erste Vorabversion soll in dieser Woche erscheinen

In dieser Woche ist mit der Veröffentlichung einer ersten "Technical Preview" der kommenden Samba-Version 4 zu rechnen. Samba4 wurde von Grund auf neu entwickelt und wartet unter anderem mit einer eigenen LDAP-Implementierung auf. Zudem wird Samba4 dann als ActiveDirectory-Domänen-Controller eingesetzt werden können, der auch mit den von Microsoft bereitgestellten Management-Tools zusammenarbeiten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "Technical Preview" von Samba4 ist explizit nicht für den Einsatz in Produktionsumgebungen gedacht, sondern soll interessierten Anwendern einen ersten Eindruck von Samba4 vermitteln.

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf

Abgesehen davon, dass Samba4 von Grund auf neu entwickelt wurde, ist die Möglichkeit, mit der Software einen eigenen Directory-Server analog zu Microsofts Active Directory zu betreiben, wohl eines der wichtigsten Leistungsmerkmale von Samba4. Letztendlich soll Samba4 eine vollständige Unterstützung für das CIFS-Protokoll bieten.

Zudem wird Samba4 eine eigene LDAP-Implementierung mitbringen, die in vielen Fällen in der Lage sein soll, OpenLDAP zu ersetzen. Dabei soll die LDAP-Implementierung des Samba-Teams deutlich einfacher in der Handhabung sein und eine bessere Unterstützung für LDAP-Erweiterungen von Microsoft bieten.

Samba4 soll auch nicht länger an POSIX gebunden sein, sondern ebenfalls mit anderen Backends arbeiten können. So soll zum Beispiel ein WLAN-Router zum Active-Directory-Domänen-Controller mutieren können. Auch könnte Samba4 so mit einem NTFS-Backend betrieben werden.

Weitere Details zu Samba4 soll es in Form von Vorträgen auf der Samba-Konferenz Ende April 2006 in Göttingen geben. Einges verriet zudem Samba-Entwickler Volker Lendecke in einem ausführlichen Interview mit Golem.de.

Die Firma SerNet will zudem in der nächsten Woche im Rahmen der "Technical Preview" auch Samba4-Pakete für die Enterprise-Linux-Distributionen Suse Linux Enterprise Server 8 und 9 sowie Red Hat Enterprise Linux 3 und 4, also auch Debian Sarge, Solaris, AIX und HPUX, unter EnterpriseSamba.org zur Verfügung stellen.

Mit dem Erscheinen von Samba4-Paketen für den Einsatz in Produktionsumgebungen ist vor Sommer 2006 nicht zu rechnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 3,40€
  3. (-55%) 44,99€
  4. (-12%) 52,99€

Johannes Beyerlein 23. Jan 2006

Das aktuelle CentOS versagt derzeit am SCSI Controller ;-) Debian macht auch seine...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /