• IT-Karriere:
  • Services:

DivX-Browser-Plug-In auch für Macintosh-Plattform

Windows-Version unterstützt jetzt Systeme mit mehreren Displays

Das DivX-Browser-Plug-In gibt es nun für Windows in der dritten und für MacOS X in der ersten Beta-Version für diverse Browser. Das Plug-In erlaubt die Einbettung und das Abspielen von DivX-Videos direkt auf einer Webseite, ohne dass Streaming-Server oder andere serverseitige Software installiert sein muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber der 2. Beta soll bei der Windows-Variante (785 KByte) nun die Unterstützung für Rechnerkonfigurationen mit mehreren Monitoren und einigen Fehlerbereinigungen für Windows98/ME daherkommen. Außerdem wurde die JavaScript-API noch einmal verändert und soll nun endgültig fertig gestellt sein.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  2. finanzen.de, Berlin

Die Mac-Version (834 KByte) des Plug-Ins benötigt MacOS 10.3 mit Quicktime 7 oder MacOS 10.4 und ist erst einmal nur für die PowerPC-Architektur verfügbar. Unter Windows ist das Plug-In mit Internet Explorer 5.0 und darüber, Firefox 1.0 und höher sowie mit Mozilla 1.7 und aufwärts, Netscape 8.0 und höher und Opera ab Version 8.0 kompatibel.

Auf dem Mac soll es ab den Browserversionen Safari 2.0, Firefox 1.0, Mozilla 1.7, Netscape 7.2, Opera 8.51 und Camino 1.0 laufen. Linux-Versionen liegen zwar noch nicht vor, sollen aber laut DivX.com bald verfügbar sein.

Außerdem ist der Codec DivX 6.1.1 in Form eines Updates veröffentlicht worden. Damit sollen einige Fehler in DivX 6.1 ausgebügelt werden. Er kann nach Angaben von DivX.com einfach über die bestehende 6.1-Installation hinweg eingespielt werden. Bald sollen auch die "DivX Play and DivX Create"-Pakete auf DivX.com mit dem neuen Codec ausgestattet werden. Der Download des Updates ist ungefähr 1,2 MByte groß. Es funktioniert nur, wenn eine 6.1-Installation vorhanden ist.

Zu guter Letzt wurde mit dem DivX Player 6.1 eine neue Version der Abspielsoftware veröffentlicht, die mit einem Download-Manager sowie einer Medienverwaltung und einer CD-/DVD-Brennfunktion daherkommt. Der Download des Windows-DivX-Players ist ungefähr 14,5 MByte groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 37,49€
  4. 15,00€

Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    •  /