• IT-Karriere:
  • Services:

DivX-Browser-Plug-In auch für Macintosh-Plattform

Windows-Version unterstützt jetzt Systeme mit mehreren Displays

Das DivX-Browser-Plug-In gibt es nun für Windows in der dritten und für MacOS X in der ersten Beta-Version für diverse Browser. Das Plug-In erlaubt die Einbettung und das Abspielen von DivX-Videos direkt auf einer Webseite, ohne dass Streaming-Server oder andere serverseitige Software installiert sein muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber der 2. Beta soll bei der Windows-Variante (785 KByte) nun die Unterstützung für Rechnerkonfigurationen mit mehreren Monitoren und einigen Fehlerbereinigungen für Windows98/ME daherkommen. Außerdem wurde die JavaScript-API noch einmal verändert und soll nun endgültig fertig gestellt sein.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  2. über Hays AG, Dortmund

Die Mac-Version (834 KByte) des Plug-Ins benötigt MacOS 10.3 mit Quicktime 7 oder MacOS 10.4 und ist erst einmal nur für die PowerPC-Architektur verfügbar. Unter Windows ist das Plug-In mit Internet Explorer 5.0 und darüber, Firefox 1.0 und höher sowie mit Mozilla 1.7 und aufwärts, Netscape 8.0 und höher und Opera ab Version 8.0 kompatibel.

Auf dem Mac soll es ab den Browserversionen Safari 2.0, Firefox 1.0, Mozilla 1.7, Netscape 7.2, Opera 8.51 und Camino 1.0 laufen. Linux-Versionen liegen zwar noch nicht vor, sollen aber laut DivX.com bald verfügbar sein.

Außerdem ist der Codec DivX 6.1.1 in Form eines Updates veröffentlicht worden. Damit sollen einige Fehler in DivX 6.1 ausgebügelt werden. Er kann nach Angaben von DivX.com einfach über die bestehende 6.1-Installation hinweg eingespielt werden. Bald sollen auch die "DivX Play and DivX Create"-Pakete auf DivX.com mit dem neuen Codec ausgestattet werden. Der Download des Updates ist ungefähr 1,2 MByte groß. Es funktioniert nur, wenn eine 6.1-Installation vorhanden ist.

Zu guter Letzt wurde mit dem DivX Player 6.1 eine neue Version der Abspielsoftware veröffentlicht, die mit einem Download-Manager sowie einer Medienverwaltung und einer CD-/DVD-Brennfunktion daherkommt. Der Download des Windows-DivX-Players ist ungefähr 14,5 MByte groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21€
  2. 4,99€
  3. 19,49€
  4. 25,99€

Folgen Sie uns
       


Cowboy 4 ausprobiert

Die urbanen Pedelecs von Cowboy liegen gut auf der Straße und sind dank neuem Motor antrittstärker.

Cowboy 4 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /