Abo
  • IT-Karriere:

Künftige AMD-Prozessoren mit Z-RAM?

Lizenzvereinbarung mit Innovative Silicon getroffen

Laut eines Berichts der EETimes hat AMD eine Lizenzvereinbarung mit dem Schweizer Start-up-Unternehmen Innovative Silicon geschlossen, um deren schnelles "Zero capacitor DRAM" (Z-RAM) in seinen Prozessoren nutzen und damit deren Cache-Größe steigern zu können. Möglich ist dies, da Z-RAMs deutlich kompakter sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleich zu DRAM- und dem bei Prozessor-Cache derzeit gebräuchlichen SRAM soll Z-RAM eine zwei- bzw. fünfmal höhere Packungsdichte erzielen - es können also auf gleicher Fläche deutlich mehr Daten untergebracht werden. Z-RAMs können in einem normalen Silicon-on-Insulator-Fertigungsprozess (SOI) ohne Notwendigkeit für neue Materialien oder zusätzliche Fertigungsschritte eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  2. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr

AMD setzt bereits seit den ersten, noch in 130-nm-Prozesstechnik gefertigten Athlon-64- und Opteron-Modellen auf SOI. Der Einsatz der gemeinsam mit IBM entwickelten SOI-Technik soll AMD auch einen problemloseren Wechsel auf 90 nm beschert haben.

Gegenüber EETimes erklärte Craig Sander, AMDs Corporate Vice President of Technology Development, dass die Z-RAM-Technik sehr vielversprechend sei, man aber noch Skalierungstests mit der eigenen Technik vornehmen müsse. Dies werde voraussichtlich mit 65- und 90-nm-Technik auf Wafern aus Dresden erfolgen. Wie schnell die Technik ihren Weg in AMD-Prozessoren finden wird, bleibt abzuwarten - da die Lizenzvereinbarung gerade erst getroffen wurde, dürfte es wohl noch eine Weile dauern.

Seitens AMD Deutschland heißt es, dass die aktuellen AMD-Prozessoren nicht mehr deutlich von einem größeren Cache profitieren würden, da ohnehin eine schnelle Hauptspeicher-Anbindung durch den integrierten Speicher-Controller gewährleistet sei. Allerdings könnte mit Z-RAM die Die-Größe der CPUs weiter geschrumpft und beispielsweise auch in einem Dual- oder Mehrkern-Prozessor jedem Kern ein größerer, eigener Cache verpasst werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€
  4. (-75%) 9,99€

deto 23. Jan 2006

Zitat de.Wikipedia.org Rambus war einfach sehr überteuert für seine Leistung, das wird...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

    •  /