Abo
  • IT-Karriere:

Aldi Talk kehrt zurück

Starter-Sets ab Februar wieder erhältlich

Die Starter-Sets für den Mobilfunk-Discount-Tarif Aldi Talk sollen ab Februar wieder zu haben sein. War das Angebot im Dezember 2005 noch auf zwei Wochen begrenzt, sollen die Starter-Sets nun zumindest bis Jahresende 2006 dauerhaft zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Prepaid-Angebot, das Aldi zusammen mit Medion und E-Plus anbietet, soll ab Mittwoch, den 1. Februar 2006, bei Aldi-Süd und ab 2. Februar 2006 bei Aldi-Nord zu haben sein. Die Konditionen bleiben unverändert: Aldi-Talk-Nutzer telefonieren für 15 Cent ins deutsche Festnetz und ab 5 Cent pro Minute untereinander.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Die erste Minute des Telefonats wird dabei grundsätzlich voll berechnet, danach erfolgt die Abrechnung sekundengenau. Der Versand von SMS zwischen Aldi-Kunden kostet ebenfalls 5 Cent, in andere deutsche Mobilfunknetze 15 Cent.

Das Guthaben kann mittels Guthabenkarten in Höhe von 15,- Euro und 30,- Euro aufgeladen werden. Diese sind bereits seit Dezember dauerhaft im Angebot des Discounters.

Die Aldi-Talk-Starter-Sets werden ab Februar in das Sortiment 2006 der deutschen Aldi-Filialen aufgenommen und kosten 19,99 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben. Ein Handy ist nicht enthalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-78%) 2,20€
  3. 3,99€
  4. 4,99€

AldiLügt 26. Jul 2006

Das sich die Mail-Box nicht abstellen lässt , damit kann ich leben. Aldi gibt aber an...

Technikfreak 14. Mär 2006

Kann ich für die neuen schweizer Filialen nicht unterschreiben. - 20h Jobs, damit keine...

Fain Sutzke 08. Feb 2006

Hi falls ich richtige Info´s habe,ist der HipTop nen E+ Handy,also kannst du die...

Cyberandi 30. Jan 2006

Ich tu mir da mal keinen Zwang an, ich denke, das ist ein super Angebot, nur 19,95, davon...

Fragensteller 23. Jan 2006

OK, danke.


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /