Abo
  • IT-Karriere:

Werkzeug hilft beim richtigen Cachen von Webseiten

IBM Cache Advisor analysiert dynamische Seiten und gibt Empfehlungen

Mit dem Cache Advisor hat IBM ein Programm veröffentlicht, das dynamische Webseiten analysiert und Empfehlungen gibt, welche Teile der Seite gecached werden sollen. Grundlegende Cache-Regeln generiert das Werkzeug dabei selbst und stellt grafisch auch den Zusammenhang zwischen einzelnen Objekten dar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Um große, dynamische Webseiten schnell ausliefern zu können, werden häufig einzelne Teile gecached. Bei der richtigen Konfiguration hilft IBMs Cache Advisor, indem er die Seiten analysiert, während sie erstellt werden und auf dieser Basis Empfehlungen und einfache Cache-Regeln selbst generiert. Diese können als Grundlage dienen, müssen aber laut Anbieter auf jeden Fall noch überarbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. GÖRLITZ AG, Koblenz
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn

Das Werkzeug setzt sich dabei aus vier Komponenten zusammen: dem Scanner, dem Analyzer, dem Generator und dem Visualizer. Der Scanner untersucht eine Reihe von dynamischen Seiten und gibt eine XML-Datei aus, die vom Analyzer weiterverarbeitet wird. Dieser generiert dann Empfehlungen, ob und wie eine Seite gecached werden soll und erstellt wiederum eine XML-Datei. Der Generator erstellt aus dieser Datei Cache-Regeln und der Visualizer kann daraus den Zusammenhang zwischen Objekten grafisch aufbereiten.

Der Cache Advisor arbeitet derzeit mit J2EE-Applikationen, die JavaServer Pages (JSP) nutzen und steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 19,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 4,99€
  4. 0,49€

W2C 01. Feb 2006

yehaw, funzt. danke!

Odem Pszychorowski 23. Jan 2006

dick, dünn, extrem dünn, ms-kompatibel und garnicht. dabei ist zu unterscheiden zwischen...

Tautologiker 20. Jan 2006

schau mal bei http://www.bugmenot.com/ vorbei. Hilft oftmals - und falls nicht, kannst...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /