• IT-Karriere:
  • Services:

Berliner Radiofrequenz für Internet-affinen Sender

Radiosender 100,6 Motor FM soll im Internet eine Vertiefung finden

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin Brandenburg (MABB) hat seine Entscheidung, die Berliner Radiofrequenz 100,6 an die Netzeitung und Motor FM zu vergeben, bestätigt. Die Kooperationspartner planen einen Internet-affinen Radiosender, der auch dem Podcasting signifikaten Raum einräumen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Medienrat hat dem Kooperationsmodell von Netzeitung und Motor FM für die Nutzung der Frequenz 100,6 MHz grünes Licht gegeben. Hinter der Netzeitung steht der norwegische Medienkonzern Orkla Media, zu dem auch Golem.de gehört.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der neue Sender 100,6 Motor FM soll Information mit neuer Musik verbinden und setzt einen Schwerpunkt auf die Einbindung des Internets. Mit Podcasts - herunterladbaren Hörbeiträgen - und anderen Downloads wird 100,6 Motor FM dafür sorgen, dass das Programm im Web seine Vertiefung und Fortsetzung findet.

Die Sendeerlaubnis wird letztendlich ausgestellt werden, wenn eine Vereinbarung mit dem Insolvenzverwalter über die Überleitung auf den neuen Veranstalter und Abgeltung des wirtschaftlichen Wertes des bisherigen Lizenzinhabers abgeschlossen und zudem dargelegt ist, dass den früheren Mitarbeitern von 100,6 eine faire Chance für eine Beschäftigung gegeben wird.

Die NZ Netzeitung Beteiligungs GmbH ist eine 100-prozentige Tochter des norwegischen Medienkonzerns Orkla Media, zu dem in Deutschland bereits die Netzeitung, Golem.de und die Vertriebsgesellschaft Orkla Media Sales gehören.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,99€ (Vergleichspreis 269€)
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  3. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  4. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...

creed 23. Jan 2006

Früher gab's da mal so einen Wälzer "Wem gehört die Republik" ...war sehr interessant...

R.Sh. Card 21. Jan 2006

So wünscht sich die MABB langfristig die Begriffsbildung: 1. Internet = Podcasting 2...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /