• IT-Karriere:
  • Services:

WLAN: Mit 802.11n auf dem Weg zu 600 MBit/s

IEEE schickt ersten Entwurf für die nächste WLAN-Generation ins Rennen

Nach langem Hickhack kommt die nächste WLAN-Generation nun endlich voran. Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) hat jetzt einen Entwurf für den kommenden WLAN-Standard 802.11n verabscheidet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die am Donnerstag als Entwurf verabschiedete Spezifikation wurde vom Enhanced Wireless Consortium (EWC) entwickelt, in dem sich bislang konkurrierende Lager zusammengefunden haben, um einen Kompromiss für die kommende WLAN-Generation zu finden.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. medneo GmbH, Berlin

Der Entwurf muss nun den Ratifizierungsprozess der IEEE durchlaufen, was nochmal rund ein Jahr dauern könnte. Dennoch ist die neue WLAN-Generation nun auf den Weg gebracht. Der Entwurf sieht Bandbreiten von bis zu 600 MBit/s vor, mehr als das Zehnfache im Vergleich zu den aktuellen Standards 802.11a und 802.11g. Zugleich soll die neue Technik höhere Reichweiten erlauben.

Damit soll die Verbreitung der drahtlosen Funknetze weiter voranschreiten und zunehmend neue Bereiche erobern, reichen die Bandbreiten doch aus, um auch Videodaten in hoher Qualität zu übertragen.

Erste Hersteller haben bereits Chips angekündigt, die dem aktuellen Entwurf für IEEE 802.11n entsprechen, darunter Broadcom mit der WLAN-Chip-Familie Intensi-fi. Die Chips sollen mehrere gleichzeitige Datenströme über mehrere Sende- und Empfangsantennen unterstützen und so Datenübertragungsraten von über 300 MBit/s erreichen. Ihre Funkabdeckung soll dabei robuster sein als bei aktuellen WLAN-Standards, die nur einen Datenstrom vorsehen.

Zudem unterstützen unter anderem Apple, ASUS, Atheros, Buffalo, Cisco, Conexant, D-Link, Gateway, Intel, Lenovo, Microsoft, Mitsubishi, Netgear, Nvidia, Realtek, Sony, STMicroelectronics, Toshiba, US Robotics und Winbond den neuen Standard.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. 3,58€
  3. (-35%) 25,99€

Netzwerk-IT... 23. Jan 2006

R E S P E K T ! In zwei Sätzen so viele Provokationen unter zu bringen hat schon was.

Funky 20. Jan 2006

Weil der 802.11* header mit 1Mbit/s übertragen wird, damit auch alte geräte hören...

star 20. Jan 2006

naja ich fands jetzt eher ermüdent ;) wieviel dreiköpfige kinder hast schon gsehn von...

~blaaaa~ 20. Jan 2006

Warum? Ich lese da nur was von einem Standard und mehr nich!?!?


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

    •  /