• IT-Karriere:
  • Services:

Logitech erstmals mit einer halben Milliarde Dollar Umsatz

Besonders Lautsprecher, Videoprodukte und Headsets verkaufen sich gut

Der Zubehör-Hersteller Logitech konnte sein drittes Geschäftsquartal 2006 mit einem Rekordergebnis abschließen und erreichte erstmals in der Firmengeschichte einen Umsatz über eine Milliarde US-Dollar in einem Drei-Monats-Abschnitt. Es ist das 29. Quartal in Folge, in dem das Unternehmen seinen Umsatz im zweistelligen Bereich erhöhen konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Umsätze lagen bei 547 Millionen US-Dollar und damit 19 Prozent über denen des Vergleichsquartals im Vorjahr. Der Nettogewinn erreicht eine Höhe von 71,3 Millionen US-Dollar bzw. 19 US-Cent pro Aktie und ist damit ungefähr 11 Prozent höher als im letzten Jahr.

Stellenmarkt
  1. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  2. über Allgeier Experts Pro GmbH, Bremen

Zum Umsatzwachstum trugen vor allem die Nachfrage nach Audio- und Videoprodukten sowie Fernbedienungen bei. In der EMEA-Region stiegen die Umsätze um 15 Prozent, während sie auf dem amerikanischen Kontinent um 26 Prozent und in der Asien-Pazifik-Region um 20 Prozent zulegten. Die Umsätze mit OEM-Verkäufen stiegen weltweit um 15 Prozent, vor allem durch den Maus-Verkauf.

Die Verkäufe von Videoprodukten stiegen im Jahresvergleich um 44 Prozent und die von PC-Headsets gar um 90 Prozent. Die Umsätze mit Lautsprecher-Verkäufen des Unternehmens stiegen um 140 Prozent. Zu den Fernbedienungen wurden keine konkreten Angaben gemacht und bei den Mäusen hieß es nur, dass sich die Umsätze mit Gaming-Mäusen gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt haben.

Für das gesamte Geschäftsjahr, dessen letztes Quartal gerade läuft, erwartet Logitech 20 Prozent höhere Umsätze als im Vorjahr und erhöht damit leicht die vorherigen Vorhersagen, die noch eine Bandbreite von 18 bis 20 Prozent avisierten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  3. 33€ (Bestpreis!)

Gonzo 20. Jan 2006

Ich würde gerne verstehen warum der Aktienkurs 17% eingebrochen ist, natürlich kurz...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /