Abo
  • IT-Karriere:

BenQ: 5-Megapixel-Kamera mit 5fach-Zoom

BenQ P500 - typische Schnappschusskamera mit großem Zoombereich

BenQ hat mit der P500 eine recht preisgünstige Kompakt-Digitalkamera vorgestellt, die mit einer Auflösung von 5 Megapixeln arbeitet und über ein 5fach-Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 34 bis 180 mm (KB-Format) bei Anfangsblendenöffnungen von F2,8 bis 4,7 verfügt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera steckt in einem Metallgehäuse, auf dessen Rückseite ein 2,5-Zoll-Farbdisplay mit einer Auflösung von 230.400 Pixeln sitzt. Die Belichtungszeiten reichen bis zu 1/2.000 Sekunde und die Lichtempfindlichkeit kann von ISO 100, 200 bis 400 eingestellt oder der Kamera-Elektronik überlassen werden.

BenQ P500
BenQ P500
Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  2. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin

Beim Weißabgleich besteht neben einem Automatikmodus auch die Wahl zwischen einigen Voreinstellungen für typische Lichtsituationen. Eine manuelle Einstellung fehlt. Dazu kommt noch ein Blitzlicht mit einer Reichweite von 2 Metern.

Auch Aufnahmen von kleinen Filmchen mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln und einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde kann die Kamera samt Ton aufnehmen. Dazu kommt ein PictBridge-fähiger USB-Anschluss sowie ein Videoausgang.

Die Kamera verfügt über einen internen Speicher von 32 MByte und über einen SD-Speicherkarten-Slot, den man mit Speicherkarten bis zu 1 GByte Kapazität bestücken kann.

Der Lithium-Ionen-Akku soll eine Kapazität von bis zu 230 Bildern haben. Er kann per Netzteil oder USB-Kabel wieder aufgeladen werden. Die Kamera misst 96 mm x 61 mm x 30 mm und wiegt 165 Gramm.

Die BenQ DC P500 soll ab sofort für 299,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

eT 21. Jan 2006

Die Linse ist ja auch von Pentax. Von Pentax gibt's noch das Nachfolgemodell 750Z (wenn...

iNsuRRecTiON 21. Jan 2006

Hey, würde mich auch interessieren und sie sollte mind. 4,5x optischen Zoom haben...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /