• IT-Karriere:
  • Services:

Sigma: Immer-drauf-Objektiv mit 17 bis 70 mm Brennweite

Für Sigma, Nikon, Canon, Pentax und Konica Minolta

Sigma hat ein neues Zoom-Objektiv mit einem Brennweitenbereich von 17 bis 70 mm vorgestellt, das speziell für den APS-C-Bildkreis von digitalen Spiegelreflexkameras konstruiert wurde. Die Anfangsblendenöffnungen liegen bei F2,8 bzw. 4,5.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Brennweitenbereich ist so gewählt, dass er für die meisten Standardsituationen ausreicht und der Fotograf ohne Objektivwechsel auskommen soll, so Sigma. Vornehmlich dürfte man derartige Brennweiten im Bereich Landschaft, Personen und Innenräumen benötigen.

Stellenmarkt
  1. Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Der Abbildungsmaßstab der Optik liegt bei 1:2,3 und die Nahgrenze bei 20 cm. Die Blickwinkel liegen je nach Zoomeinstellung zwischen 72,4 und 20,2 Grad.

Sigma 17-70mm F2.8-4.5
Sigma 17-70mm F2.8-4.5

Das Sigma "17-70mm F2.8-4.5" bietet eine Innenfokussierung und eine nicht rotierende Frontlinse, so dass dem Einsatz beispielsweise eines Polarisationsfilter nichts im Wege steht. Der Filterdurchmesser liegt bei 72 mm. Im Lieferumfang ist eine tulpenförmige Gegenlichtblende enthalten.

Das Objektiv misst 77 x 82,5 mm und wiegt 455 Gramm. Es ist für Anschlüsse von Sigma, Nikon, Canon, Pentax und Konica Minolta erhältlich und soll 399,- Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Martin Reiter 06. Jun 2006

Ich kann nur sagen, dass alle unten genannten Hersteller sehr gute Objektive bauen. Jeder...

Irgendein Fotograf 19. Jan 2006

Mir fehlt erstmal ein Test des Objektivs..

Joacher 19. Jan 2006

Das stimmt, vor allem kann man dieses DZ-Kit später mit dem Zuiko 50-200 f2,8-f3,5...

hobbyfotograf 19. Jan 2006

mir geht es hierbei vielmehr um den kleinen nahbereich von 20cm und der noch geringeren...

samoorai 19. Jan 2006

keine Ahnung, ob ein solches Objektiv geplant ist... Im gleichen Brennweitenbereich...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /