Abo
  • IT-Karriere:

3DMark 06 - Neuer 3D-Benchmark für Spiele-PCs (Update)

Mehr Licht- und Schatteneffekte sowie die CPU-Leistung werden berücksichtigt

Wie angekündigt hat Futuremark nun den speziell für die Ermittlung der 3D-Spieleleistung eines PCs entwickelten 3DMark 06 fertig gestellt. Statt auf Havok setzen die Entwickler dabei auf die Physik-Engine PhysX - können die passenden Beschleunigerkarten aber zum aktuellen Zeitpunkt anders als erwartet noch nicht unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Proxycon
Proxycon
Nur auf den ersten Blick sieht der 3DMark 06 seinem Vorgänger, dem 3DMark 05, sehr ähnlich. Die Tests für DirextX-7- bzw. DirectX-8-fähige Grafik-Hardware wurden entfernt, dafür wurden die drei DirectX-9-Tests Proxycon, Firefly Forest und Canyon Flight grafisch deutlich komplexer. Neu hinzugekommen ist ein Deep Freeze getaufter Test, der eine arktische Forschungsstation zu unterschiedlichen Tageszeiten mit wandernden Schatten zeigt. Die Standardauflösung des Benchmarks wurde auf die mittlerweile gebräuchlichen 1.280 x 1.024 Bildpunkte angehoben.

Inhalt:
  1. 3DMark 06 - Neuer 3D-Benchmark für Spiele-PCs (Update)
  2. 3DMark 06 - Neuer 3D-Benchmark für Spiele-PCs (Update)

Canyon Flight
Canyon Flight
Die Hardware wird vom 3DMark 06 deutlich mehr gefordert als beim Vorgänger; es werden mehr Lichteffekte, Schatten und komplexere 3D-Objekte genutzt. Darüber hinaus werden in zwei der Grafiktests Shader-Model-3.0-Effekte und HDR-Lichteffekte (High Dynamic Range) kombiniert. Bei den kostenpflichtigen Versionen gibt es wieder die Möglichkeit, die Benchmarks im Batch-Betrieb automatisiert mit mehreren Auflösungen, Kantenglättungs- und Filterstufen zu nutzen.

Deep Freeze
Deep Freeze
Beim in 640 x 480 Bildpunkten ablaufenden Prozessortest werden Single-, Dual-Core und Hyperthreading-CPUs unterstützt, die verspäteten PhysX-Karten konnten Futuremark zufolge noch nicht berücksichtigt werden. Anders als bei den früheren 3DMark-Versionen rechnet Futuremark beim 3DMark 06 die Prozessorleistung doch ins Gesamtergebnis ein - ein weiterer Grund, warum die Werte mit dem 3DMark 05 nicht zu vergleichen sind. Futuremark stuft die CPU-Leistung auf Grund der immer aufwendigeren Physik- und KI-Berechnungen deutlich höher ein.

3DMark 06 - Neuer 3D-Benchmark für Spiele-PCs (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,95€
  2. 98,00€ (Bestpreis!)
  3. 469,00€
  4. 92,90€ (Bestpreis!)

siegelae 04. Jan 2007

Das ist völlig normal, wie der erst Antwortgeber in etwas anderen Worten schon...

ThadMiller 25. Jan 2006

Man muß auch mal verlieren können. ;) Das ist allerdings richtig. :)

der Prächtige 22. Jan 2006

Garnicht, der stürzt gnadenlos ab :-) ist halt überteuerter Müll.

Wetterumschwung 19. Jan 2006

Ich habe 25 Frames bei Wingcommander (und das sogar pro Sekunde!)... Das Spiel läuft auf...

ThadMiller 19. Jan 2006

Schon mal F.E.A.R., Quake4 oder BF2 versucht? Ich glaub da ist nicht mehr viel drin...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

      •  /