• IT-Karriere:
  • Services:

Drei neue Bluetooth-Headsets von BenQ Mobile

Bluetooth-Headsets in drei Varianten

Parallel mit der Neuvorstellung der Marke BenQ-Siemens samt drei neuer Handy-Modelle hat BenQ Mobile zudem neue Bluetooth-Headsets in Berlin vorgestellt. Mit drei unterschiedlichen Bauformen sollen die verschiedenen Kundenbedürfnisse an ein Bluetooth-Headset befriedigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

HHB-130
HHB-130
Das Bluetooth-Headset HHB-130 verbirgt die Technik in einer mit einem Clip versehenen Empfangseinheit, von der aus dann eine Kabelverbindung samt Ohrhörer zum Ohr führt. Der Ohrhörer kann an der Empfangseinheit befestigt werden, falls keine Telefonate geführt werden. Mit Akku wiegt das Bluetooth-Headset rund 20 Gramm und erreicht mit einer Akkuladung eine Gesprächsdauer von 8 Stunden, während der Hersteller die Bereitschaftsdauer mit 10 Tagen beziffert. Die Lautstärke lässt sich mit passenden Tasten am Gerät regulieren.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. DMG MORI Software Solutions GmbH, Pfronten

HHB-160
HHB-160
Hohen Tragekomfort verspricht BenQ Mobile mit dem Bluetooth-Headset HBH-160, das an beiden Ohren getragen werden kann und über Lautstärkeregler verfügt. Das 20 Gramm wiegende Gerät erreicht eine Sprechzeit von 8 Stunden und hält im Stand-by-Modus etwa 10 Tage, heißt es vom Hersteller. Zwei Tasten zur Lautstärkeregelung sind am HBH-160 ebenfalls vorhanden.

HHB-100
HHB-100
Das an beiden Ohren tragbare Bluetooth-Headset HBH-100 wird im Unterschied zu den beiden anderen Modellen nicht per Akku, sondern per Batterie mit Strom versorgt. Mit einer AAA-Batterie wird eine Sprechdauer von maximal 20 Stunden versprochen, während der Empfangsmodus 15 Tage durchhalten soll. Die Lautstärkeregulierung muss über das Mobiltelefon abgewickelt werden, weil ein separater Regler am Headset fehlt. Ohne Batterie wiegt das HBH-100 14 Gramm, so dass mit Batterie ein Gesamtgewicht von rund 26 Gramm zu erwarten ist.

Alle drei Bluetooth-Headsets bieten darüber hinaus einen Knopf zur Annahme und Beendigung von Gesprächen sowie zur Sprachwahl. Eine LED-Anzeige an den Geräten verrät zudem Statusinformationen und zeigt aktive Gespräche an.

BenQ Mobile hat bislang weder Preise noch Erscheinungsdaten für die drei neu vorgestellten Bluetooth-Headsets benannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 15,00€
  3. (-72%) 16,99€
  4. 7,99

schulwitz.com 19. Jan 2006

Würdest Du dir ein Benq Handy kaufen??? Bestimmt nicht, wenn Du vorher nichts davon...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /