Abo
  • IT-Karriere:

iPod-Hose von Levi Strauss

Integrierter Vier-Wege-Joystick zur Steuerung

Der Kleiderhersteller Levi Strauss plant, eine iPod-kompatible Jeans auf den Markt zu bringen, die einen integrierten Anschluss für Apples MP3-Player aufweist. Über einen Vier-Wege-Joystick soll sich der in einer speziellen Tasche untergebrachte Player steuern lassen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Für den iPod ist eine extra Seitentasche vorgesehen, in der sich auch ein Anschlusskabel findet. Laut Levi's ist die Tasche so konstruiert, dass der Player die Hose nicht ausbeult. Der iPod - unterstützt werden verschiedene Modelle - soll sich auch aus der Tasche nehmen lassen, ohne dass dabei das Kabel getrennt wird.

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München

In die Hose integriert ist ferner ein Joystick, mit dem sich die Wiedergabe starten oder pausieren, zwischen Titeln hin- und herspringen und die Lautstärke verändern lässt, ohne den iPod aus der Tasche zu nehmen. Auch Kopfhörer sind direkt in die Hose integriert, die sich einziehen lassen, um so Knoten im Kabel zu verhindern.

Laut Hersteller soll die "Levi's RedWire DLX Jeans" ab Herbst 2006 weltweit zu einem noch nicht genannten Preis erhältlich sein. Die Hose soll ganz normal in der Waschmaschine gewaschen werden können - vorausgesetzt, der iPod wurde zuvor entfernt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-83%) 9,99€
  3. 33,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

xXXXx 19. Jan 2006

ICH schrieb das NICHT!

~The Judge~ 19. Jan 2006

Weil er "schick aussieht"! Konsequent zuende gedacht hätte die Hose auf der anderen...

Heiko 18. Jan 2006

Wir befinden uns in der Planungsphase Achtung: Absolute News, nur für Profis ... wir...

~jaja~ 18. Jan 2006

Du nennst 12 cm bei 30° C seien mehr als ein Knob? Doch, deshalb sagte ich ja, PM mit...

~The Judge~ 18. Jan 2006

Der 3DMark-Score für diese Hose ist einfach zu errechnen: Hüftumfang * iPod...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


      •  /