• IT-Karriere:
  • Services:

Intel meldet Rekorde, aber verfehlt Prognosen

Absatz von Desktop-Prozessoren unter den Erwartungen

Intel meldet für das vierte Quartal 2005 Umsatz- und Gewinnrekorde. Der Umsatz kletterte auf 10,2 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn auf 2,5 Milliarden US-Dollar. Dennoch bleibt das Unternehmen damit hinter den eigenen Umsatzerwartungen zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel hatte für das vierte Quartal einen Umsatz zwischen 10,4 und 10,6 Milliarden US-Dollar prognostiziert und liegt mit 10,2 Milliarden US-Dollar dahinter zurück. Schuld sei vor allem der Absatz von Desktop-Prozessoren, der hinter den Erwartungen zurückbleibt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Intel gibt sich trotz verfehlter Prognosen selbstbewusst. Intel-Chef Paul Otellini verweist auf das mit 3,3 Milliarden US-Dollar beste operative Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Große Hoffnungen setzt er in die Anfang 2006 vorgestellten Produkte und Plattformen Core Duo und Viiv sowie die Chip-Herstellung in 65-Nanometer-Technik.

Auch für 2005 insgesamt weist Intel einen Rekordumsatz von 38,8 Milliarden US-Dollar aus, der Nettogewinn liegt bei 8,7 Milliarden US-Dollar.

Dabei verkaufte Intel insgesamt mehr Prozessoren, allerdings zu einem leicht gesunkenen Durchschnittspreis. Für Rekorde sorgten Intels Chipsätze und auch der Verkauf von Mainboards legte zu. Selbst Flash-Produkte verkauften sich besser als je zuvor und das zu steigenden Durchschnittspreisen. Weniger gut lief hingegen das Geschäft mit Prozessoren für Handys und PDAs.

Für 2006 erwartet Intel einen Umsatzzuwachs von 6 bis 9 Prozent gegenüber 2005, für das erste Quartal 2006 sollen die Umsätze zwischen 9,1 und 9,7 Milliarden US-Dollar liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

kobidror 18. Jan 2006

Geh mal davon aus, dass das der Vorsteuergewinn ist. Danach gehen noch die...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /