Abo
  • Services:

Canon bringt Farb-Laserdrucker mit All-in-One-Tonerkassetten

Kartuschen des Laser Shot LBP5000 tauschen Verschleißelemente mit aus

Mit dem Laser Shot LBP5000 stellt Canon ein neues Farblaserdrucker-Konzept vor. Der Drucker enthält so genannte All-in-One-Farbkartuschen, die auch Verschleißelemente des Druckers beinhalten und die beim Wechsel mit ausgetauscht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Laser Shot LBP5000 erreicht sowohl im Schwarz-Weiß- als auch im Farbdruck eine Geschwindigkeit von acht Seiten pro Minute und arbeitet mit 600 dpi. Die Vorwärmzeit nach dem Einschalten soll bis zu 190 Sekunden dauern, teilte Canon mit. Der Druck der ersten Seite aus dem Stand-by-Modus soll hingegen nach ca. 20 Sekunden erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Veridos GmbH, München
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Canon LBP5000
Canon LBP5000
Die Reichweite der farbigen Tonercartridges wird bei fünfprozentiger Deckung mit bis zu 2.000 Seiten und im Schwarz-Weiß-Druck mit bis zu 2.500 Seiten angegeben. Der Papiervorrat der Standardkassette reicht für 250 Blatt, wobei man eine weitere Kassette mit gleicher Kapazität erwerben kann. Die Papierausgabe fasst bis zu 125 Blatt.

Canon LBP5000
Canon LBP5000
Normalerweise schließt man das Gerät per USB-2.0-Schnittstele an den Rechner an. Mit der optional erhältlichen Netzwerkkarte von Canon ist der Drucker jedoch auch in Netzwerke integrierbar. Der Druckertreiber unterstützt ausschließlich Windows 98, ME, 2000 und XP sowie Server2003. MacOS oder Linux werden nicht unterstützt.

Der Drucker, dessen Geräuschentwicklung im Betrieb mit 50 dB (A) angegeben wird, misst 407 x 365 x 374 mm bei einem Leergewicht von ungefähr 16 Kilogramm.

Der Laser Shot LBP5000 soll ab Februar 2006 für 329,- Euro erhältlich sein. Den Preis der Kartuschen nannte Canon leider nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. 18,99€
  3. ab 225€

Dario 18. Jan 2006

Naja evtl kann man aber diese Tomer genauso auffüllen wie man Tinte bei den...

Dario 18. Jan 2006

Yep, Du hast Recht hab mir jetzt also mal einige Tests durchgelesen. 50 db ist so ein...

mxcd 18. Jan 2006

Das ist ja graeszlich, wer sollte sowas wollen? Nach dem Einschalten mehr als 3 Minuten...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

    •  /