Abo
  • Services:

Canon bringt Farb-Laserdrucker mit All-in-One-Tonerkassetten

Kartuschen des Laser Shot LBP5000 tauschen Verschleißelemente mit aus

Mit dem Laser Shot LBP5000 stellt Canon ein neues Farblaserdrucker-Konzept vor. Der Drucker enthält so genannte All-in-One-Farbkartuschen, die auch Verschleißelemente des Druckers beinhalten und die beim Wechsel mit ausgetauscht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Laser Shot LBP5000 erreicht sowohl im Schwarz-Weiß- als auch im Farbdruck eine Geschwindigkeit von acht Seiten pro Minute und arbeitet mit 600 dpi. Die Vorwärmzeit nach dem Einschalten soll bis zu 190 Sekunden dauern, teilte Canon mit. Der Druck der ersten Seite aus dem Stand-by-Modus soll hingegen nach ca. 20 Sekunden erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Canon LBP5000
Canon LBP5000
Die Reichweite der farbigen Tonercartridges wird bei fünfprozentiger Deckung mit bis zu 2.000 Seiten und im Schwarz-Weiß-Druck mit bis zu 2.500 Seiten angegeben. Der Papiervorrat der Standardkassette reicht für 250 Blatt, wobei man eine weitere Kassette mit gleicher Kapazität erwerben kann. Die Papierausgabe fasst bis zu 125 Blatt.

Canon LBP5000
Canon LBP5000
Normalerweise schließt man das Gerät per USB-2.0-Schnittstele an den Rechner an. Mit der optional erhältlichen Netzwerkkarte von Canon ist der Drucker jedoch auch in Netzwerke integrierbar. Der Druckertreiber unterstützt ausschließlich Windows 98, ME, 2000 und XP sowie Server2003. MacOS oder Linux werden nicht unterstützt.

Der Drucker, dessen Geräuschentwicklung im Betrieb mit 50 dB (A) angegeben wird, misst 407 x 365 x 374 mm bei einem Leergewicht von ungefähr 16 Kilogramm.

Der Laser Shot LBP5000 soll ab Februar 2006 für 329,- Euro erhältlich sein. Den Preis der Kartuschen nannte Canon leider nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial MX500 2-TB-SSD 249,99€, Seagate portable 2,5-Zoll-HDD 4 TB 84,99€)
  2. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot N79S 154,99€)
  3. (u. a. MSI GS63 7RD-223 Stealth 1099€, MSI GE73 8RF-221DE Raider RGB 1999€)
  4. 74,99€

Dario 18. Jan 2006

Naja evtl kann man aber diese Tomer genauso auffüllen wie man Tinte bei den...

Dario 18. Jan 2006

Yep, Du hast Recht hab mir jetzt also mal einige Tests durchgelesen. 50 db ist so ein...

mxcd 18. Jan 2006

Das ist ja graeszlich, wer sollte sowas wollen? Nach dem Einschalten mehr als 3 Minuten...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Icarus: Forscher beobachten Tiere via ISS
Icarus
Forscher beobachten Tiere via ISS

Dass Vögel wandern, ist seit langem bekannt. Wir haben auch eine Idee, wohin sie ziehen. Aber ganz genau wissen wir es nicht. Das wird sich ändern: Im Rahmen des Projekts Icarus wollen Forscher viele Tiere mit kleinen Sendern ausstatten und so ihre Wanderrouten verfolgen. Die Daten kommen über die ISS zur Erde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Tweether Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
  2. Tweether 10 GBit/s über einen Quadratkilometer verteilt
  3. Telekommunikation Mit dem Laser durch die Wolken

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /