Abo
  • IT-Karriere:

Canon bringt Farb-Laserdrucker mit All-in-One-Tonerkassetten

Kartuschen des Laser Shot LBP5000 tauschen Verschleißelemente mit aus

Mit dem Laser Shot LBP5000 stellt Canon ein neues Farblaserdrucker-Konzept vor. Der Drucker enthält so genannte All-in-One-Farbkartuschen, die auch Verschleißelemente des Druckers beinhalten und die beim Wechsel mit ausgetauscht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Laser Shot LBP5000 erreicht sowohl im Schwarz-Weiß- als auch im Farbdruck eine Geschwindigkeit von acht Seiten pro Minute und arbeitet mit 600 dpi. Die Vorwärmzeit nach dem Einschalten soll bis zu 190 Sekunden dauern, teilte Canon mit. Der Druck der ersten Seite aus dem Stand-by-Modus soll hingegen nach ca. 20 Sekunden erfolgen.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart

Canon LBP5000
Canon LBP5000
Die Reichweite der farbigen Tonercartridges wird bei fünfprozentiger Deckung mit bis zu 2.000 Seiten und im Schwarz-Weiß-Druck mit bis zu 2.500 Seiten angegeben. Der Papiervorrat der Standardkassette reicht für 250 Blatt, wobei man eine weitere Kassette mit gleicher Kapazität erwerben kann. Die Papierausgabe fasst bis zu 125 Blatt.

Canon LBP5000
Canon LBP5000
Normalerweise schließt man das Gerät per USB-2.0-Schnittstele an den Rechner an. Mit der optional erhältlichen Netzwerkkarte von Canon ist der Drucker jedoch auch in Netzwerke integrierbar. Der Druckertreiber unterstützt ausschließlich Windows 98, ME, 2000 und XP sowie Server2003. MacOS oder Linux werden nicht unterstützt.

Der Drucker, dessen Geräuschentwicklung im Betrieb mit 50 dB (A) angegeben wird, misst 407 x 365 x 374 mm bei einem Leergewicht von ungefähr 16 Kilogramm.

Der Laser Shot LBP5000 soll ab Februar 2006 für 329,- Euro erhältlich sein. Den Preis der Kartuschen nannte Canon leider nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)

Dario 18. Jan 2006

Naja evtl kann man aber diese Tomer genauso auffüllen wie man Tinte bei den...

Dario 18. Jan 2006

Yep, Du hast Recht hab mir jetzt also mal einige Tests durchgelesen. 50 db ist so ein...

mxcd 18. Jan 2006

Das ist ja graeszlich, wer sollte sowas wollen? Nach dem Einschalten mehr als 3 Minuten...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

    •  /