• IT-Karriere:
  • Services:

Stereoskopisches Videokamera-System für HDTV mit 2 Mac minis

Festplattenaufzeichnung an Bord

21st Century 3D aus New York hat eine umgebaute Panasonic AG-DVX100A vorgestellt, die durch ein Doppel-Linsen-System stereoskopische Videoaufnahmen mit einer Auflösung bis zu 720p erzeugen kann. Sie hat dazu sechs CCDs und zwei Mac minis an Bord.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 3DVX3 kann direkt auf Disk-Aufnahmesysteme die unkomprimierten CCD-Daten im 4:4:4-RGB-Farbraum mit 10 Bits pro Kanal aufzeichnen und 3D-Bilder mit bis zu 1.280 x 720 Pixeln "pro Auge" mit 24 Bildern pro Sekunde machen. Die Aufnahme-Methode soll dabei die Qualität, die man mit komprimierter Bandaufzeichnung erzielt, deutlich übertreffen.

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Haufe Group, Freiburg

21st Century 3D 3DVX3
21st Century 3D 3DVX3
Das per Genlock synchronisierte System besitzt zwei diskrete Bildkanäle, die durch insgesamt sechs CCDs aufgezeichnet werden. An Bord der beiden stark modifizierten Mac minis, die in die Aufnahmeeinheit des Systems verbaut sind, sollen auf 2,8 GHz getaktete CPUs sowie 2 GByte RAM und 8 GByte Flash-Speicher stecken. Leider hat der Hersteller keine weiteren Angaben zur Mac-mini-Modifikation gemacht.

Die maximale Aufnahmedauer beträgt bei einem Doppelpack von 100-GByte-Platten, die per USB 2.0 angebunden werden, "pro Auge" eine Stunde. Dabei wird ein Mac und eine Platte pro Bildkanal genutzt.

21st Century 3D 3DVX3
21st Century 3D 3DVX3
Auch der elektronische Sucher ist wie ein Fernglas aufgebaut und verfügt über zwei je 10fach vergrößert dargestellte 800-x-600-LCOS-Displays zur Bildkontrolle. Die Kamera besitzt zudem analoge VGA-Ports für die beiden Bildkanäle sowie Composite-, S-Video- und FireWire400-Anschlüsse.

Die Scharfstellung der beiden Objektive soll über einen optoelektronischen Mechanismus synchron gehalten werden und ist mit einem Regler verstellbar. Die Zoomfunktion ist ebenfalls elektronisch miteinander verbunden. Die optischen Achsen der Objektive sind 69,85 mm voneinander entfernt.

Um den hohen Strombedarf des Gerätes zu decken, hat man zusammen mit Anton/Bauer einen speziellen Lithium-Ionen (art Dionic 160) für das System ausgewählt. Er soll eine Laufzeit von bis zu zwei Stunden bieten. Der Akku kann eine Leistung von bis zu 10 A abgeben, was normalerweise nur nickelbasierten Akkus möglich ist. Normale Camcorder laufen nach Herstellerangaben mit diesen Akkus ungefähr sechs Stunden lang.

Zusammen mit dem Akku wiegt die Kamera knapp 11 Kilogramm. Einen Preis gab das Unternehmen 21st Century 3D, das die 3DVX3 derzeit weltweit nur vermietet, nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Hannes_not 20. Jan 2006

sehe ich nicht so, vgl. www.stereo3d.com/3dhome.htm => es gibt schon eine Menge...

pixel2 19. Jan 2006

und wie machen das aktuelle digitalkameras? die brauchen auch keinen rechner. die...

taub 18. Jan 2006

http://de.wikipedia.org/wiki/YUV-Farbmodell

xXXXx 18. Jan 2006

er meint bestimmt klebeband. :)


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /